AOK Logo
AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Unterstützungsangebot zur psychischen Gefährdungsbeurteilung

© Jeremias münch / fotolia
Psychische Gefährdungsbeurteilung

Die Beurteilung psychischer Belastungen ist seit 2013 expliziter Bestandteil der Gefährdungsbeurteilung (GBU) gem. Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und gehört zu den Pflichten jedes Arbeitgebers. Der Anteil der Unternehmen, die die psychischen Belastungen systematisch erfassen, ist bisher noch gering. Meist gibt es Unsicherheiten im Umgang mit der Erfassung und Bewertung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz.
 
Um Ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, unterstützen wir Sie mit folgenden Angeboten:

  1. Beratung beim Aufbau von Arbeitsstrukturen und der Steuerung des Prozesses der psyGBU (Planung, Analyse, Maßnahmenentwicklung und Umsetzung, Evaluation)
  2. Analyse der Arbeitssituation
    Mitarbeiterbefragung, Arbeitssituationserfassung aus Sicht der Beschäftigten
  3. Durchführung von Maßnahmen
    z.B. Workshops zu Gesundheitsgerechter Mitarbeiterführung oder Betrieblichem Stressmanagement

Hinweis

Die Verantwortung für die Durchführung und Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung liegt bei der Unternehmensleitung.

Tipp

Im Expertengespräch BGM im Dialog stehen Gewerbeärzte und Experten der AOK Bayern Rede und Antwort rund um das „praxisbezogene Vorgehen bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen“.

Marginalinhalt

Service für Neueinstellungen
Mitglied werden!

BGM mit der AOK Bayern