AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Beleuchtung

Wer einen Arbeitsplatz gesundheitsgerecht gestalten will, muss ihn auch ins rechte Licht setzen – also für eine optimale Beleuchtung bei der Arbeit sorgen.

Die Grundregeln

Etwa 80 Prozent der Gesamteindrücke, die der Mensch aus der Umwelt mit seinen Sinnesorganen aufnimmt, sind optischer Natur und erfolgen über die Augen. Um allerdings die faszinierenden Möglichkeiten des menschlichen Auges optimal zu nutzen, ist eine ausreichende Beleuchtung notwendig. Dies gilt in besonderer Weise am Arbeitsplatz, denn während der Arbeit sind die Anforderungen und Belastungen für die Augen besonders groß – zumal dann, wenn der Hauptteil der Tätigkeiten an einem Bildschirmarbeitsplatz zu verrichten ist.

Natürlich am besten

Natürliches Licht ist zwar die beste Wahl bei jeder Tätigkeit, für den Arbeitsplatz reicht Tageslicht jedoch oft nicht aus. Heute ist es notwendig Kunst- und Tageslicht am Arbeitsplatz zu vereinen, denn nur das richtige Zusammenspiel einer harmonischen Beleuchtung trägt zu dauerhaftem Wohlbefinden bei und verhindert Augenbeschwerden, Kopfschmerzen, Nervosität und Ermüdungserscheinungen. Vor allem an Bildschirmarbeitsplätzen kommt hinzu: Schlechte Beleuchtungsverhältnisse, d. h. zu helles Licht, zu hohe Kontraste, Blendungen oder Spiegelungen, begünstigen Zwangs- und Fehlhaltungen, die Beschwerden im Schulter-, Nacken- und Armbereich auslösen können.

Arbeitsschutzgesetz und Arbeitsstättenverordnung

Das Arbeitsschutzgesetz – ArbSchG: http://www.gesetze-im-internet.de/arbschg/ – verpflichtet in § 3 Abs. 1 den Arbeitgeber, die erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit zu gewährleisten.

In der Arbeitsstättenverordnung – ArbStättV: http://www.gesetze-im-internet.de/arbst_ttv_2004/ – wird dieses Gebot dann näher präzisiert.

Marginalinhalt

Service für Neueinstellungen
Mitglied werden!

BGM mit der AOK Bayern