AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Gesunder Rücken am Arbeitsplatz

Hier hören Sie den Radiobeitrag

Text zum Radiobeitrag

Moderator: Rückenbeschwerden zählen zu den häufigsten Gründen für eine Krankschreibung. 15,5 Tage fehlen Arbeitnehmer im Schnitt jährlich aufgrund von Muskel- und Skeletterkrankungen. Da es meist eine chronische Erkrankung ist, taucht sie auch immer wieder auf. Was Arbeitnehmer tun können, um dem vorzubeugen, erläutert Patricia Lück. Sie ist Referentin für Betriebliche Gesundheitsförderung im AOK-Bundesverband.

Patricia Lück: Arbeitnehmer sollten natürlich darauf achten, dass sie an ihrem Arbeitsplatz ergonomische Verhältnisse vorfinden und sich entsprechend diese auch zunutze machen. Wenn man einen höhenverstellbaren Tisch hat zum Beispiel, dann sollte man den auch nutzen. Auf der anderen Seite kann man selber natürlich viel dafür tun, dass man nicht den ganzen Tag sitzt, sondern dass man zwischendurch eben auch irgendwo hingeht oder im Stehen telefoniert. Man kann durchaus sich mal lümmeln, mal strecken, das gilt für alle Arbeitsplätze. Und es gibt natürlich extreme Belastungen bei Arbeitsplätzen, die auf den Rücken wirken. Das sind Über-Kopf-Arbeiten und solche Dinge – die muss man dann beim Arbeitgeber irgendwie auch vorbringen, dass man da Abhilfen schafft, es gibt auch technische Möglichkeiten wie man diese Dinge dann erleichtern kann.

Moderator: Schmerzt der Rücken trotzdem mal, ist es am besten aktiv zu bleiben, statt das Bett zu hüten. Sanfter Sport und Entspannung helfen meist schon gegen die Beschwerden. Unterstützung gibt es bei der AOK. Noch einmal Patricia Lück.

Patricia Lück: Die AOK bietet natürlich ganz viele Programme zu dem Thema. Also man kann sowohl einen Yoga-Kurs machen wie auch sanftes Rückentraining machen. Das sind Sachen die man vorbeugend natürlich machen sollte, aber wenn man so eine Technik beherrscht, dann kann man die natürlich auch jederzeit aus der Schublade holen, auch wenn man es mal eine Zeit lang nicht geschafft hat, wie ja so viele Menschen. Aber am besten ist natürlich, kontinuierlich auch leichte Bewegung zu machen und wenn es nur ein Spaziergang ist.

Moderator: Weitere Infos zu den Programmen der AOK gibt es im Internet auf www.aok.de unter „Programme“ und unter http://www.aok-bv.de/hintergrund/dossier/praevention/.