AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Mentale Fitness

© Wavebreakmedia Ltd / Thinkstock
Mentale Fitness – Mehrere Menschen in der Mittagspause bei einem gesunden Essen

Hirngerechte Ernährung

Essen Sie sich schlau! So heben Sie mit der richtigen Ernährung Ihre geistige Leistung auf ein möglichst hohes Niveau.

Trinken

Für die meisten Erwachsenen sind zusätzlich zu dem, was im Essen an Flüssigkeit eingenommen wird, täglich wenigstens ca. 1,5 Liter Flüssigkeit (niedrigkalorische, unalkoholische Getränke wie Wasser oder Tee) optimal. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wichtig für schnelle und komplexe geistige Prozesse. Auch Kaffee und schwarzer Tee (max. drei bis vier Tassen) sind geeignet. Beim Schwitzen im Sommer oder bei körperlicher Betätigung ist die ausgeschwitzte Menge zu ersetzen. Wer zu wenig trinkt, wird schnell müde und kann sich schlecht konzentrieren. Daher sollte man am besten über den ganzen Tag verteilt trinken und nicht nur dann, wenn der Durst kommt. Denn das Durstgefühl zeigt bereits ein Defizit auf.

Essen

Eine bewusste Auswahl an Speisen und Getränken kann die Konzentration und Lernfähigkeit unterstützen/​verbessern. Auch wichtig: sich Zeit nehmen, gründlich kauen und hastiges Schlingen vermeiden. Auf folgende Nährstoffe sollten Sie nicht verzichten, um geistig fit zu bleiben:

  • Kohlenhydrate, komplexe Kohlenhydrate (zum Beispiel in Vollkornprodukten enthalten)
  • Eiweiß, v. a. biologisch wertvolle Eiweißbausteine (zum Beispiel in Milchprodukten, Fisch und Hülsenfrüchten enthalten)
  • Fett, v. a. mehrfach ungesättigte Fettsäuren (zum Beispiel in Nüssen, Seefisch und Pflanzenölen enthalten)
  • Vitamine, v. a. die B-Vitamine B1, B6, B12 und Folsäure (zum Beispiel in Nüssen, Vollkorn- oder Milchprodukten enthalten)
  • Mineralstoffe, v. a. Magnesium, Eisen und Kalzium (zum Beispiel in Hülsenfrüchten, Vollkorn- und Milchprodukten, Obst und Gemüse enthalten)

Bei der hirngerechten Ernährung verdient folgende Erkenntnis besondere Beachtung:

  • Glukose (= Traubenzucker) liefert die Energie, die das Gehirn benötigt.
    Glukose ist ein einfaches Kohlenhydrat, das dem Gehirn als „Brennstoff“ dient.

Wichtig für die geistige Fitness ist eine stabile Glukosekonzentration. Diese kann durch den Verzehr von Nahrungsmitteln mit komplexen Kohlehydraten erreicht werden. Diese werden vom Körper langsam zu Glukose abgebaut. Damit steht Glukose länger und kontinuierlich dem Gehirn und dem Körper zur Verfügung. So kann die für mentale Aktivitäten benötigte Energie und das geistige Durchhaltevermögen für längere Zeit aufrechterhalten werden. Komplexe Kohlenhydrate findet man v. a. in Müsli, Vollkornprodukten, Kartoffeln, Gemüse und Hülsenfrüchten.

Um eine stabile Glukosekonzentration über den Tag verteilt konstant aufrecht zu erhalten, eignen sich die drei Hauptmahlzeiten (Frühstück, Mittagessen und Abendessen). Dazu können zwei vitaminreiche Zwischenmahlzeiten (bestehend aus Obst, Gemüse, Salat, Nüssen) eingenommen werden.

Übungen zur mentalen Fitness

Übungen zur mentalen Fitness

Für Ihr persönliches Trainingsprogramm haben wir Ihnen ein paar Übungen (PDF) zusammengestellt – einfach ausdrucken oder direkt am Bildschirm bearbeiten.

Es lohnt sich, in die geistige Fitness Ihrer Mitarbeiter zu investieren. Wenden Sie sich einfach an Ihre BGF-Ansprechpartner der AOK. Diese beraten Sie gerne zu allen Belangen des Betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Stand: 11/2015

Marginalinhalt