AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Genuss- und Suchtmittelprävention

Die einen engagieren sich schon seit Jahren, andere haben „keine Probleme“. Aber in (fast) jedem Betrieb gibt es Mitarbeiter, die alkoholabhängig sind. Die Grenzen zwischen Alkoholkonsum, Alkoholmissbrauch und Abhängigkeit sind fließend.

Suchterkrankungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben Auswirkungen auf das Arbeitsklima, die Arbeitssicherheit, betriebliche Produktivität und Arbeitsabläufe. Für Betroffene bedeutet diese Krankheit vielfältige private und soziale Probleme.

Drei bis 5 % der deutschen Beschäftigten (zwischen drei und vier Millionen Menschen) sind von Alkoholproblemen betroffen. Alkoholkranke finden sich in allen betrieblichen Hierarchieebenen, unabhängig von Alter und Geschlecht.

Suchterkrankungen sind in Deutschland weit verbreitet. Nach aktuellen Schätzungen gibt es circa 1,6 Millionen Alkohol­abhän­gige, 1,5 Millionen Medika­menten­abhän­gige und bis zu 175.000 Drogen­abhängige (ohne Cannabis-Konsum).

Häufig werden Suchtprobleme in der Arbeitswelt weitgehend verdeckt, vertuscht und verschwiegen. Man will helfen, weiß aber oft nicht wie. Für die Prävention von Suchterkrankungen und den Umgang mit Suchtproblemen im Betrieb gibt es jedoch bewährte betriebliche Hilfs- und Unterstützungsprogramme.

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Angebote

Keine Zeit für Gesund­heits­­kurse? Arbeitnehmer haben nun auch die Möglichkeit, diese während des Urlaubs zu besuchen.

BGM mit der AOK Bayern