AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Fachbegriffe im Überblick

Beschäftigungsverbote

Beschäftigungsverbote mutterschutzrechtlicher Art sind gesetzliche Schutzfristen vor und nach der Entbindung. Bei Früh- und Mehrlingsgeburten verlängert sich die Schutzfrist nach der Entbindung. In bestimmten Fällen kann sich die Schwangere durch eigene Erklärung von der Schutzfrist befreien. Dies alles regelt das Mutterschutzgesetz (MuSchG).

Auch außerhalb der Schutzfristen regelt das Mutterschutzgesetz (MuSchG) weitere Beschäftigungsverbote, wie z. B. nach ärztlicher Anordnung mit Vorlage eines ärztlichen Attestes oder bei besonderen Tätigkeiten wie Akkordarbeit, Bedienen von Geräten mit Fußantrieb, Arbeiten in überwiegend gebückter Haltung und Arbeiten unter erhöhten Unfallgefahren. In diesen Fällen kann geprüft werden, ob eine Umgestaltung oder eine Umbesetzung auf einen anderen Arbeitsplatz erfolgen kann.

Die AOK unterstützt Sie im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung.

Marginalinhalt

Service für Neueinstellungen
Mitglied werden!

BGM mit der AOK Bayern