AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt

Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen

Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Highlights

  • Erholungskuren

    Erholungskuren, die lediglich der Vorbeugung allgemeiner Ver­schleiß­er­schei­nun­gen oder der Verbesserung des Allgemeinbefindens dienen, führen nicht zu Ansprüchen auf Ent­gelt­fort­zah­lung. Mehr zum Thema

  • Es geht los!

    Ab dem 1. Juli 2015 können Mitarbeiter, die Nachwuchs bekommen, das neue Elterngeld Plus in Anspruch nehmen. Wir haben alles Wissenswerte zum Thema für Arbeitgeber zusammengestellt – inklusive praktischem Merkblatt zum Download.  Mehr zum Thema

  • Chance und Herausforderung

    Was das neue ElterngeldPlus für Arbeitgeber be­deu­tet, erklärt Nora Fasse von der Bun­des­ver­ei­ni­gung der Deutschen Ar­beit­ge­ber­ver­bän­de im In­ter­view. Zum Interview

  • Altersrenten

    Ab dem 1. Juli 2015 ändern sich die Hinzuverdienst­grenzen für beschäftigte Rentner in den alten und neuen Bundesländern. Mehr zum Thema

  • Ferienjobs – problemlos durch den Sommer

    Bald ist es wieder so weit: Die „großen“ Ferien beginnen. Viele Arbeitgeber stellen dann Schüler ein, um personelle Engpässe in den Betrieben zu überbrücken, um po­ten­zi­el­le Mitarbeiter kennenzulernen oder sich als zukünftigen Aus­bil­dungs­be­trieb zu präsentieren. Mehr zum Thema

  • Nationales Recht maßgebend

    Die Einführung von SEPA als einheitlichem Zah­lungs­ver­kehrs­raum innerhalb der Europäischen Union hat keine Auswirkung auf die Bestimmung der Fälligkeitstage für Beiträge. Hier bleibt nationales Recht maßgebend. Mehr zum Thema

  • Zu beachtende Besonderheiten

    Rund 17,8 Millionen Be­schäf­tig­te haben Anspruch auf eine Be­triebs­ren­te. Für Arbeitgeber gilt es bei der betrieblichen Al­ters­ver­sor­gung arbeits-, steuer- und auch so­zi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­che Besonderheiten zu beachten. Mehr zum Thema

  • Meldeverfahren

    Bereits im Jahr 2011 wurde im Vierten Gesetz zur Änderung des Vierten Buches So­zi­al­ge­setz­buch und anderer Gesetze die Anwendung des sogenannten eXTra-Standards f­ür die Datenübertragung in allen Beitrags- und Meldeverfahren zum 1. Januar 2016 ver­pflich­tend geregelt. Mehr zum Thema

  • Am ersten Tag der Erkrankung

    Wer krankheitsbedingt im Betrieb ausfällt, hat sechs Wochen lang Anspruch auf Weiterzahlung seines Gehalts. Das müssen Arbeitgeber bei der Sechs-Wochen-Frist beachten. Mehr zum Thema

  • Krankengeld

    Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann, die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Krankenkassen wollen den Bezug von Kran­ken­geld rei­bungs­lo­ser gestalten. Mehr zum Thema

  • Neues Sozialversicherungsabkommen

    Seit dem 1. Februar 2015 gilt das deutsch-uruguayische Sozialversicherungsabkommen. Dieses wirkt sich unmittelbar auf Entsendungen von Mitarbeitern aus.  Mehr zum Thema

  • Versorgungsbezüge

    Die Zahlstellen für versi­che­rungs­pflichtige Versor­gungs­bezieher führen – neben den normalen Beiträgen – auch die Zusatz­beiträge aus Ver­sorgungs­bezügen an die Krankenkassen ab. Mehr zum Thema

Marginalinhalt

Mitglied werden

Mitglied werden

Ihre AOK vor Ort

pa praxis aktuell

Titelbild pa praxis aktuell 1/2015

Das Firmenkunden-Magazin der AOK.

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.