AOK Logo
AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Altersteilzeit

Personenkreis

Altersteilzeitarbeit im Sinn des AltersTZG können Arbeitnehmer leisten,

  • die das 55. Lebensjahr vollendet haben, aufgrund einer Vereinbarung mit ihrem Arbeitgeber ihre Arbeitszeit auf die Hälfte der bisherigen wöchentlichen Arbeitszeit verringern,
  • in den letzten fünf Jahren vor Beginn der Altersteilzeit mindestens 1.080 Kalendertage (drei Jahre) arbeitslosenversicherungspflichtig beschäftigt gewesen sind. Hierzu zählen auch Zeiten der versicherungspflichtigen Beschäftigung in einem EU-Mitgliedstaat. Hat der Arbeitnehmer innerhalb dieser Fünf-Jahres-Frist Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II oder eine andere Entgeltersatzleistung (z. B. Krankengeld der AOK) bezogen, werden auch diese Zeiten des Leistungsbezugs als versicherungspflichtige Beschäftigungszeiten berücksichtigt.

 

Die Altersteilzeit ist vor ihrem Beginn zu vereinbaren und muss sich zumindest auf die Zeit erstrecken, bis zu der eine Altersrente beansprucht werden kann. Liegt das vereinbarte Ende der Altersteilzeit vor dem Erreichen des Rentenalters, sind die Voraussetzungen des AltersTZG nicht erfüllt. Für die Dauer der Altersteilzeit muss der Arbeitnehmer arbeitslosen­versicherungs­pflichtig sein.

Weitere Informationen zu den Themen:

Stand: 1.1.2018

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.