AOK Logo
AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Beschäftigung und Sozialversicherung

Freiwillige Krankenversicherung

Scheidet ein Arbeitnehmer wegen Überschreitens der Jahresarbeitsentgeltgrenze aus der Kranken­versicherungs­pflicht aus, bleibt er automatisch weiterhin als freiwillig Kranken­versicherter Mitglied seiner AOK. Diese freiwillige Mitgliedschaft kommt nur dann nicht zustande, wenn der Arbeitnehmer erklärt, nicht Mitglied der AOK bleiben zu wollen, und eine anderweitige Absicherung im Krankheits­fall nachweist.

Arbeitnehmer, die bei Beginn der Beschäftigung wegen Überschreitens der Jahre­sarbeitsentgelt­grenze nicht kranken­versicherungs­pflichtig werden, können sich freiwillig bei der AOK versichern. Waren sie bisher nicht Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung, besteht diese Möglichkeit nur dann, wenn sie erstmals eine Beschäftigung aufnehmen. Beschäftigungen vor oder während der beruflichen Ausbildung bleiben unberücksichtigt.

Arbeitnehmer, die bisher im Ausland lebten und erstmals in Deutschland beschäftigt werden, können ebenfalls freiwilliges Mitglied der AOK werden, wenn die Beschäftigung wegen Überschreitens der Jahresarbeits­entgelt­grenze kranken­versicherungs­frei ist.

Weitere Informationen zu den Themen:

Stand: 1.1.2018

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.