AOK Logo
AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Entsendungen und Saisonkräfte

Sozialversicherungsabkommen

Um die Anwendung unterschiedlicher Rechtssysteme zu vermeiden, hat Deutschland mit vielen ausländischen Staaten Sozialversicherungsabkommen geschlossen. Diese Abkommen regeln, ob der Arbeitnehmer bei einem Auslandseinsatz weiterhin in der deutschen Sozialversicherung versichert ist oder ob er ggf. einem ausländischen sozialen Sicherungssystem angehört.

Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick, mit welchen Staaten Sozialversicherungs­abkommen geschlossen wurden und für welchen Zeitraum bei vorübergehender Auslands­beschäftigung in den einzelnen Staaten der Versicherungs­schutz beim deutschen Versicherungsträger weiterbesteht.

Die Sozialversicherungsabkommen regeln u. a., wie lange deutsches Sozialversicherungsrecht gilt.

Sozialversicherungsabkommen
Land: Frist:
EU/EWR-Staaten und Schweiz 1 24 Monate
Albanien 24 Monate
Australien 48 Monate
Bosnien-Herzegowina Keine feste zeitliche Begrenzung 2
Brasilien 24 Monate
Chile 36 Monate
China 48 Monate
Indien 48 Monate
Israel Keine feste zeitliche Begrenzung 2
Japan 60 Monate
Kanada, Quebec 60 Monate
Kosovo Keine feste zeitliche Begrenzung 2
Korea 24 Monate
Marokko 36 Monate
Mazedonien 24 Monate
Montenegro Keine feste zeitliche Begrenzung 2
Serbien Keine feste zeitliche Begrenzung 2
Türkei Keine feste zeitliche Begrenzung 2
Tunesien 12 Monate
Uruguay 24 Monate

1 
EU-Staaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern. EWR-Staaten: Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz.

2 Das Ende der Entsendung muss von vornherein absehbar sein.

 

Weitere Abkommen sind mit den Philippinen und der Republik Moldau unterzeichnet worden. Sie sind aber noch nicht in Kraft getreten.

In den Abkommen über soziale Sicherheit ist sowohl der persönliche als auch der sachliche Geltungsbereich unterschiedlich geregelt. Einige Abkommen enthalten nur Abgrenzungsnormen in Bezug auf die Rentenversicherung, während andere Abkommen wiederum alle Zweige der Sozialversicherung einschließen. Für die Sozial­versicherungs­zweige, die nicht vom sachlichen Geltungsbereich des jeweiligen Abkommens erfasst sind, gelten bei grenz­über­schreitenden Beschäftigungen die Regelungen der Ein- und Ausstrahlung nach den §§ 4 und 5 SGB IV.

Weitere Informationen zu den Themen:

finden Sie in unserer Wissensdatenbank PRO online.

 
PRO online – Die Datenbank für Personalrecht

Stand: 1.1.2018

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.