AOK Logo
AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Erfolgreich ausbilden

Ausbildungsplan

Den Auszubildenden ist mit dem Ausbildungsvertrag ein Ausbildungsplan auszuhändigen. In diesem sind die Lehrinhalte aufgelistet.

 

Arbeitszeit, Überstunden, Vergütung, Urlaub

Für Arbeitszeit, Ausbildungsvergütung, Recht auf Urlaub, bezahlte Freistellungen gibt es verschiedene Gesetze. Zu beachten sind unter anderem das BBiG und zahlreiche Arbeitsschutzgesetze. Für jugendliche Auszubildende ist vor allem das Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) zu beachten.

Der Betrieb muss den Azubi für den Berufsschulunterricht und für die damit zusammenhängenden Veranstaltungen, wie etwa eine Betriebsbesichtigung, freistellen.

Inhalte des Ausbildungsvertrags nach dem BBiG

  • Ausbildungsziel/​Berufstätigkeit für die Ausbildung

  • Sachliche und zeitliche Gliederung
  • Beginn und Dauer der Ausbildung
  • Ausbildungsort und ggf. -maßnahmen außerhalb der Ausbildungsstätte
  • Dauer der regelmäßigen, täglichen Ausbildungszeit
  • Dauer der Probezeit
  • Zahlung und Höhe der Vergütung
  • Urlaubsanspruch
  • Kündigungsvoraussetzungen des Ausbildungsvertrags
  • Hinweise auf die anwendbaren Tarifverträge, Betriebs- oder Dienstvereinbarungen

Stand: 1.1.2018

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.