AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Existenzgründer

Selbstständige: gesetzlich oder privat?

Sowohl in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) als auch in der privaten (PKV) schließen sich Menschen zu Gemeinschaften zusammen, um einen gegenseitigen Risikoausgleich zu schaffen, z. B. bei Krankheit. Die angebotenen Leistungen der GKV sichern unabhängig vom Einkommen für alle Mitglieder der Solidargemeinschaft ein gleich hohes Niveau der gesundheitlichen Betreuung.

Anders sieht es in der PKV aus. Hier richtet sich die Versicherungsprämie (Beitrag) nach dem finanziellen Risiko, welches das PKV-Unternehmen durch den Abschluss des Versicherungsvertrags übernimmt. Soziale Aspekte und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Versicherungsnehmers werden weniger berücksichtigt. Prämienbeeinflussend sind neben dem Leistungstarif noch besondere Risiken des Versicherungsnehmers, z. B. Alter und Gesundheitszustand. Für Familienangehörige sind eigene Prämien zu zahlen. Nach kostenintensiven Leistungen folgen oftmals höhere Prämien. Einige Leistungen werden erst nach Erfüllung einer Wartezeit gewährt.

Die Entscheidung für eine private Krankenversicherung kann später, wenn die Prämien steigen, kaum rückgängig gemacht werden. Sie ist quasi eine Entscheidung fürs Leben und will deshalb wohlüberlegt sein.

Ohne Vorbehalt: AOK-Leistungen

Natürlich unterstützt die AOK alles, was notwendig ist, um eine Krankheit schnell zu überwinden: ambulante und stationäre Behandlung, Arzneimittel, Heil- und Hilfsmittel usw. Bei schweren oder langwierigen Erkrankungen koordinieren besonders ausgebildete AOK-Mitarbeiter die Rehabilitationsmaßnahmen. Und: Die AOK nimmt Sie so, wie Sie sind. Gesundheitsprüfungen gibt es bei uns nicht, ebenso Leistungsausschlüsse für bestimmte Krankheiten oder gar einen zusätzlichen Beitrag, weil man einer bestimmten Risikogruppe zugeordnet ist. Das ändert sich auch nicht mit zunehmendem Alter oder nach teuren und schweren Operationen. Wartezeiten existieren bei der AOK nicht.

Angehörige: bei der AOK kostenlos mitversichert

Die Familienangehörigen unserer Versicherten erhalten – ohne jeden eigenen Beitrag – die gleichen Sachleistungen wie der Versicherte selbst, auch wenn sie ein eigenes Einkommen bis zu 435 Euro monatlich haben (bei Minijobs bis zu 450 Euro monatlich). Das entlastet das Familienbudget des Existenzgründers.

Weitere Informationen zu den Themen:

Stand: 1.1.2018

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.