AOK Logo
AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Künstlersozialabgabe

Die Künstlersozialversicherung

Das Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG) und die vom Gesetzgeber mit der Umsetzung dieses Gesetzes beauf­tragte Künstler­sozialkasse (KSK) sorgen dafür, dass selbstständige Künstler und Publizisten einen ähnlichen Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung genießen wie Arbeitnehmer. Sie zahlen nur die Hälfte der Versicherungs­beiträge. Die andere Beitrags­hälfte wird durch einen Bundes­zuschuss und die Künstlersozial­abgabe der Unternehmen finanziert, die künstlerische und publizistische Leistungen verwerten. Dieses Modell der Künstler­sozial­versicherung ist weltweit einzigartig.

Die Aufgaben der KSK sind die Prüfung der Zugehörigkeit zum versicherungs­pflichtigen Personen­kreis nach dem KSVG und die Berechnung, Einziehung und Abführung der Beiträge. Für die Leistungen aus dem Versicherungs­verhältnis nach dem KSVG sind ausschließlich die gesetzliche Kranken- und Pflege­kasse sowie die Deutsche Renten­versicherung zuständig. Im Verhältnis zu den Unter­nehmen hat die KSK festzustellen, wer als Verwerter künstlerischer oder publizistischer Leistungen abgabepflichtig ist. Sie zieht von den abgabepflichtigen Unter­nehmen die Künstler­sozialabgabe ein.

 

Die Künstlersozialkasse erreichen Sie:

Mo. bis Fr. von 9:00 bis 16:00 Uhr
Service-Nummer: 04421 9734051500
E-Mail: auskunft@kuenstlersozialkasse.de oder
Internet: www.kuenstlersozialkasse.de

Weitere Informationen zu den Themen:

Stand: 1.1.2018

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.