AOK Logo
AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Künstlersozialabgabe

Abgabepflichtige Unternehmen

Das KSVG unterscheidet drei Arten von Unternehmen, die bei Inanspruchnahme künstlerischer oder publizistischer Leistungen abgabepflichtig sind.

Dies sind Unternehmen, die

  • typischerweise als Verwerter künstlerischer oder publizistischer Werke oder Leistungen tätig werden (Typische Verwerter),
  • Eigenwerbung/Öffentlichkeitsarbeit betreiben und dabei nicht nur gelegentlich Aufträge an selbstständige Künstler/​Publizisten erteilen (Eigenwerber) sowie
  • nicht nur gelegentlich künstlerische oder publizistische Leistungen in Anspruch nehmen, um damit Einnahmen zu erzielen (Generalklausel).

 

Typische Verwerter

Zu den „klassischen“ Verwertern von künstlerischen oder publizistischen Leistungen gehören Unternehmen, die typischerweise künstlerische oder publizistische Werke oder Leistungen verwerten.

  1. Buch-, Presse- und sonstige Verlage, Presseagenturen (einschließlich Bilderdienste)
  2. Theater (ohne Filmtheater), Orchester, Chöre und vergleichbare Unternehmen, wenn ihr überwiegender Zweck darauf gerichtet ist, künstlerische oder publizistische Werke oder Leistungen öffentlich aufzuführen oder darzubieten
  3. Theater-, Konzert- und Gastspieldirektionen, sowie sonstige Unternehmen, deren wesentlicher Zweck darauf ausgerichtet ist, für die Aufführung oder Darbietung künstlerischer oder publizistischer Werke oder Leistungen zu sorgen
  4. Rundfunk- und Fernsehanbieter
  5. Hersteller von bespielten Bild- und Tonträgern
  6. Galerien, Kunsthandel
  7. Werbung oder Öffentlichkeitsarbeit für Dritte
  8. Varieté- und Zirkusunternehmen, Museen
  9. Aus- und Fortbildungseinrichtungen für künstlerische oder publizistische Tätigkeiten

Eigenwerber

Abgabepflichtig sind auch Unternehmen, die für sich Werbung, Öffentlichkeitsarbeit oder Imagepflege betreiben (sog. Eigenwerbung) und dabei nicht nur gelegentlich Aufträge an selbstständige Künstler oder Publizisten vergeben.

Geworben wird zum Beispiel

  • für den Verkauf bestimmter Produkte oder Dienstleistungen,
  • für politische, soziale, karitative, ökologische oder andere Zwecke,
  • den Verkauf in bestimmten Branchen sowie
  • Spenden und Finanzierung von Hilfeleistungen.

 

Werbung oder Öffentlichkeitsarbeit sind dabei zum Beispiel auch die Gestaltung eines Internetauftritts und die Herausgabe eines Newsletters.

Generalklausel

Aufgrund der sogenannten Generalklausel kann jedes Unternehmen abgabe­pflichtig werden, wenn es nicht nur gelegentlich selbstständige künstlerische oder publizistische Leistungen für Zwecke seines Unternehmens in Anspruch nimmt und damit Einnahmen erzielen will.

Nach der Generalklausel sind auch Unternehmer abgabe­pflichtig, die in einem Kalenderjahr mehr als drei Veranstal­tungen mit selbstständigen Künstlern oder Publizisten organisieren und damit Einnahmen erzielen wollen. Bei mehr­tägigen Veranstal­tungen muss jeder Veranstal­tungstag gesondert gewertet werden.

Weitere Informationen zu den Themen:

Stand: 1.1.2018

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.