AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Meldungen

Meldungen für geringfügig Beschäftigte (Minijobs)

Für geringfügig Beschäftigte – gleich, ob geringfügig entlohnt oder kurzfristig beschäftigt, sind grundsätzlich die gleichen Meldungen zu erstatten wie für versicherungspflichtig Beschäftigte.

Natürlich gibt es Besonderheiten: Wird bei einem kurzfristig Beschäftigten eine Rahmenvereinbarung geschlossen, haben eine Anmeldung mit dem Tag der Beschäftigungsaufnahme und eine Abmeldung mit dem letzten Tag der Beschäftigung zu erfolgen.

Für kurzfristig Beschäftigte ist nur eine UV-Jahresmeldung zu tätigen, keine „normale“ Jahresmeldung.

Die Meldungen erfolgen ausschließlich an die Minijob-Zentrale.

Bei den Personengruppen kommen die Schlüssel „109“ geringfügig entlohnt und „110“ kurzfristig geringfügig Beschäftigte zum Tragen.

Für einen Minijobber gibt es in der Krankenversicherung den Schlüssel „6“ und in der Rentenversicherung den Schlüssel „5“.

Ist der geringfügig Entlohnte rentenversicherungspflichtig gilt in der Rentenversicherung der Beitragsgruppenschlüssel „1“.

Für kurzfristig geringfügig Beschäftigte lauten der Beitragsgruppenschlüssel stets „0000“ und das beitragspflichtige Bruttoentgelt „000000“.

Weitere Informationen zu den Themen:

finden Sie in unserer Wissensdatenbank PRO online.

 
PRO online – Die Datenbank für Personalrecht

Stand: 1.1.2018

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.