AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Minijobs

Zusammenrechnung mehrerer kurzfristiger Beschäftigungen

Bei der Prüfung, ob die Zeiträume von drei Monaten oder 70 Arbeits­tagen innerhalb eines Kalender­jahres überschritten werden, sind die Zeiten mehrerer aufein­ander­folgender kurz­fristiger Minijobs ohne Rücksicht auf die Höhe des Verdienstes zusammen­zurechnen. Beschäfti­gungen, die im Vorjahr begonnen haben, werden nur mit der ab 1. Januar des laufenden Kalenderjahres liegenden Beschäfti­gungs­zeit berück­sichtigt.

Bei einer Zusammenrechnung von mehreren Beschäftigungs­zeiten treten an die Stelle des Drei-Monats-Zeitraums 90 Kalender­tage. Dies gilt nicht, wenn es sich bei den einzelnen Beschäfti­gungen jeweils um volle Kalender­monate handelt.

Weitere Informationen zu den Themen:

Stand: 1.1.2018

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.