AOK Logo
AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Firmenwagen: Elektro- und Hybridfahrzeuge

© Pulvret80 / Thinkstock
Elektromobilität

Das umweltpolitische Ziel ist klar: In Deutschland soll der CO2-Ausstoß bis 2020 um bis zu 40 Prozent gesenkt werden. Deshalb werden etwa durch die Befreiung von der Kraftfahrzeugsteuer und durch lohnsteuerliche Privilegien Anreize zur Nutzung der Elektromobilität geschaffen.

Besonderheiten bei Elektro- und Hybridelektrofahrzeugen

Elektro- oder Hybridelektrofahrzeug

Wird ein Elektro- oder ein extern aufladbares Hybridelektrofahrzeug auch privat genutzt, sind für den geldwerten Vorteil bei der Arbeitnehmerbesteuerung die Kosten für das Batteriesystem nicht zu berücksichtigen.

Ein Elektrofahrzeug liegt vor, wenn in Feld 10 der Zulassungsbescheinigung die Codierung 0004 oder 0015 eingetragen ist. Ein Hybridelektrofahrzeug liegt vor, wenn sich aus Feld 10 der Zulassungsbescheinigung eine der Codierungen 0016 bis 0019 bzw. 0025 bis 0031 ergibt.

Bei der Ermittlung des geldwerten Vorteils bei Gestellung eines Firmenwagens auch für private Zwecke ist der Bruttolistenpreis pauschal um die darin enthaltenen Kosten für das Batteriesystem wie folgt zu mindern:

Bruttolistenpreisregelung
Anschaf­fungs­jahr / Jahr der Erst­zu­las­sung Min­de­rungs­betrag in Euro je kWh Speicher­kapa­zität Höchst­betrag in Euro
2013 und früher 500 10.000
2014 450 9.500
2015 400 9.000
2016 350 8.500
2017 300 8.000
2018 250 7.500
2019 200 7.000
2020 150 6.500
2021 100 6.000
2022 50 5.500

Beispiel

Ein Arbeitnehmer erhält als Firmenwagen ein in 2017 angeschafftes Elektrofahrzeug mit einer Batteriekapazität von 16,3 kWh auch zur privaten Nutzung.

Der Bruttolistenpreis beträgt45.220 Euro
abzüglich 16,3 kWh à 300 Euro 
(Höchstbetrag von 8.000 Euro wird nicht überschritten)4.890 Euro
verbleiben40.330 Euro
abgerundet auf40.300 Euro

Der geldwerte Vorteil für die private Nutzung des Firmenwagens nach der 1 Prozent-Regelung beträgt pro Monat 403 Euro.

Stand: 13.5.2017

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

gesundes unternehmen

gesundes unternehmen

Das Firmenkunden-Magazin der AOK.

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.