AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Beschäftigung - EU

© J. Buchheim / Fotolia
Arbeiter an Produktionsgerät

 

Entsendung – Allgemeines

Als eine Entsendung wird bezeichnet, wenn Mitarbeiter eines Unternehmens für zeitlich begrenzte Aufenthalte ins Ausland entsandt werden. In Abgrenzung hierzu werden kürzere Aufenthalte meist als Abordnung bzw. Dienstreise, längere Aufenthalte als vorübergehende Versetzung bezeichnet.
Bei Beschäftigten mit einem deutschen Arbeitsvertrag gelten die Vorschriften der deutschen Sozialversicherung im Rahmen der Ausstrahlung, sofern die Entsendung infolge der Eigenart der Beschäftigung oder vertraglich im Voraus zeitlich begrenzt ist.

Ausstrahlung

Wird ein Beschäftigter der Bundesrepublik Deutschland, also mit einem in Deutschland abgeschlossen Arbeitsvertrag befristet ins Ausland entsandt, handelt es sich um eine „Ausstrahlung“ im sozialversicherungsrechtlichen Sinne. Dies bedeutet für den Beschäftigten, dass für ihn weiterhin das Recht der Bundesrepublik Deutschland auch im Ausland gilt, teils unter Bedingungen von zwischenstaatlichen Vereinbarungen. Eine Ausstrahlung liegt vor, wenn aufgrund der Eigenart der Beschäftigung oder vertraglichen Regelungen diese im Voraus zeitlich begrenzt ist.

Die Sozialversicherung nach deutschem Recht besteht in diesem Fall weiterhin. Die Ausstrahlung ist im Vierten Sozialgesetzbuch (SGB IV) geregelt.

Den Gegenpart hierzu bildet die Einstrahlung, in dem für ausländische Beschäftigte das Recht ihres Entsendestaats gilt, wenn sie nach Deutschland entsandt werden. Die deutschen Rechtsvorschriften gelten dann nicht. Die Einstrahlung ist auch im SGB IV geregelt. Nähere Bestimmungen sind in den Richtlinien zur versicherungsrechtlichen Beurteilung von Arbeitnehmern bei Aus- und Einstrahlung der Spitzenorganisationen der Sozialversicherung enthalten.
Zu den Rundschreiben

Bescheinigung A1 bzw. E 101

Arbeitnehmer, die im Ausland arbeiten wollen, für die aber weiterhin das Recht ihres Heimatstaates gelten soll, sollten rechtzeitig vor Arbeitsbeginn im Ausland eine Entsendebescheinigung beantragen. Diese Bescheinigung heißt A1 und gilt in den EU-Staaten seit 1.5.2010 bzw. in der Schweiz seit 1.4.2012 bzw. in Island, Liechtenstein und Norwegen seit 1.6.2012. Die vor diesen Zeitpunkten ausgestellte Entsendebescheinigung E 101 bleibt für den bescheinigten Zeitraum gültig.

Einstrahlung

Wenn ein Arbeitnehmer aus einem im Ausland bestehenden Beschäftigungsverhältnis vorübergehend in das Bundesgebiet der Bundesrepublik Deutschland entsandt wird, handelt es sich um die "Einstrahlung" im sozialversicherungsrechtlichen Sinne. Für diesen Beschäftigten gilt das ausländische Versicherungsrecht. Die Regelungen der deutschen Sozialversicherung greifen in diesem Fall nicht.
Die Einstrahlung ist im Vierten Sozialgesetzbuch (SGB IV) geregelt. Nähere Bestimmungen sind in den Richtlinien zur versicherungsrechtlichen Beurteilung von Arbeitnehmern bei Aus- und Einstrahlung der Spitzenorganisationen der Sozialversicherung erläutert.
Zu den Rundschreiben

DVKA

Die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung Ausland (DVKA) berät rund um die Krankenversicherung Arbeitgeber und Versicherte

  • über die im über- und zwischenstaatlichen Bereich geltenden Regelungen, Ansprüche, Vordrucke, zuständigen Stellen usw. bei einem Urlaubsaufenthalt oder einer Beschäftigungsaufnahme im Ausland sowie einer Wohnortverlegung ins Ausland.
  • im Zusammenhang mit einer Beschäftigung als Grenzgänger.
  • zur Abrechnung von erbrachten Leistungen der Krankenversicherung, die bei einem vorübergehenden oder dauerhaften Aufenthalt in einem EU- oder Abkommenstaat in Anspruch genommen werden.
  • im Zusammenhang mit den von deutschen Krankenkassen aushilfsweise erbrachten Leistungen für vorübergehend oder dauerhaft in Deutschland wohnende und im Ausland versicherte Personen.
  • www.dvka.de

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

Noch Fragen?

Gruppe Geschäftsleute

Manche Situation ist so speziell, dass nur eine individuelle Beratung vom Fachmann hilft.
Das Expertenforum beantwortet Ihre Fragen zu Themen der Sozialversicherung.