AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Qualifikation - EU

© contrastwerkstatt - Fotolia
Frau mit Globus

Bildungs- und Berufsabschlüsse, die im Ausland erworben wurden, können in Deutschland anerkannt werden, wenn sie mit einem deutschen Abschluss vergleichbar sind.

Ausländische Berufsabschlüsse

Das sog. Anerkennungsgesetz ist seit 1.4.2012 in Kraft. Damit verbessern sich die Chancen für Menschen, die ihre beruflichen Qualifikationen im Ausland erworben haben, in Deutschland ihren erlernten Beruf auszuüben. Zur besseren Fachkräftesicherung ist deshalb das Verfahren für die berufliche Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse vereinheitlicht, erweitert und verbessert worden.

Unter Berücksichtigung des Anerkennungsgesetzes können die im Ausland erworbenen Berufsabschlüsse in Deutschland anerkannt werden, wenn sie mit einem deutschen Abschluss vergleichbar, also gleichwertig, sind.

Für viele Berufe ist dies eine Grundvoraussetzung, den erlernten Beruf auszuüben oder sich hierin selbstständig zu machen. Das gilt vor allem für Berufe im zulassungspflichtigen Handwerk, für Ärzte, Krankenpfleger oder Apotheker.

Das Anerkennungsgesetz umfasst das Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG) (Link zu Rechtsgrundlagen) und Regelungen zur Anerkennung von Berufsqualifikationen in rund 60 bundesrechtlichen Berufsgesetzen und Verordnungen für die reglementierten Berufe wie die Gesundheitsberufe und die Handwerksmeister.

Checkliste Anerkennung Berufs- und Bildungsabschlüsse

Die Hotline "Arbeiten und Leben in Deutschland" des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bietet eine Erstberatung zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. 

Die Hotline ist zu erreichen unter der Rufnummer 030 1815-1111.

Ausländischer Hochschulabschluss

Die deutschen Hochschulen sind zuständig, wenn es um die Anerkennung von Abschlüssen und Studienleistungen geht, um ein Studium zu beginnen oder fortzuführen. Das gilt auch für ausländische Studenten und ihre bisher erreichten Qualifikationen. Für die Bewertung gibt die Zentralstelle für Ausländisches Bildungswesen (ZAB) länderspezifische Empfehlungen heraus. Diese Bewertungen sind hier eingestellt.

Um in Deutschland seinen Beruf auszuüben, muss der ausländische Bewerber je nach Beruf seine Bildungsnachweise, z. B. ausländischer Hochschulabschluss, anerkennen lassen. Dazu wendet er sich an die Anerkennungsstelle in dem Bundesland, in dem er wohnt bzw. wohnen will. Durch das Anerkennungsgesetz erhält der Bewerber eine höhere Chance, dass seine ausländischen Berufsqualifikationen anerkannt werden. Das Verfahren ist weitestgehend einheitlich und transparent und beinhaltet eine Bewertung für die rund 350 Ausbildungsberufe im dualen System nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und im Handwerk.

Hinweis: Die ZAB stellt kostenpflichtig auch Zeugnisbewertungen (keine Anerkennung) für private Antragsteller auf der Grundlage der Lissabon-Konvention aus. Nähere Informationen über Inhalte und den möglichen Verwendungszweck der Bescheinigung sowie das Antragsformular sind auf der Webseite der Kultusministerkonferenz (KMK) unter www.kmk.org eingestellt. Hierunter sind auch weitere Informationen zur Anerkennung ausländischer Schul- und Hochschulabschlüsse im akademischen und beruflichen Bereich zusammengestellt.

Merkblatt Anerkennung Berufs- und Bildungsabschlüsse

Fachkräfte

Fachkräfte aus der EU dem EWR oder der Schweiz können ohne jegliche Einschränkung in Deutschland arbeiten.

Niedrigqualifizierte

Hierunter sind Personen zu verstehen, die eine geringe oder keine (berufliche) Qualifikation besitzen. Häufig wird in diesem Zusammenhang auch von bildungsfernen Personen gesprochen. Unabhängig ihrer Qualifikation kann eine Arbeitskraft aus der EU, dem EWR oder der Schweiz uneingeschränkt einer Tätigkeit auf dem deutschen Arbeitsmarkt nachgehen.

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

Noch Fragen?

Gruppe Geschäftsleute

Manche Situation ist so speziell, dass nur eine individuelle Beratung vom Fachmann hilft.
Das Expertenforum beantwortet Ihre Fragen zu Themen der Sozialversicherung.