AOK Logo
AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Fehlzeiten

Fehlzeiten

Die Förderung gesundheitsgerechter Bedingungen im Betrieb, zum Beispiel am Arbeitsplatz, in der Arbeitsumgebung oder auch der Arbeitsorganisation helfen krankheitsbedingte Fehlzeiten zu vermeiden oder gering zu halten. Auch das gesundheitsgerechte Verhalten der Mitarbeiter wird dadurch gestärkt.

Kommt es dennoch durch Erkrankungen zu Fehlzeiten, kann ein Unternehmen mit gesunder Organisation den Ausfall von Produktions- und Arbeitsleistungen besser auffangen. Denn sie können effizienter handeln als Unternehmen mit schlechtem Betriebsklima und demotivierter Belegschaft.

In einem guten Betriebsklima sind die Kollegen bereit, bei krankheitsbedingten Fehlzeiten vertretungsweise auszuhelfen. Besonders bei sehr ernsten Erkrankungen ist die Bereitschaft der Kollegen hoch, die ausgefallene Arbeitsleistung zu kompensieren.

Eine gesunde Führung im Unternehmen mit versierten Führungskräften hat viele Vorteile: So leitet sie zum Beispiel Maßnahmen für eine Wiedereingliederung ein. Diese erleichtert es dem Beschäftigten, nach überstandener Krankheit seine Arbeit ohne Überforderung wieder aufzunehmen.

In einer gesunden Organisation eines Unternehmens gehören Auflistungen von Fehlzeiten zum Alltag. Denn die erfassten krankheitsbedingten Fehlzeiten bieten viele Ansatzpunkte, um mögliche Probleme zu erkennen. Doch lassen allein Unternehmensstatistiken keine Rückschlüsse zu. Hier können nur Krankenkassen mit Ursachen- und Krankenstandsanalysen weiterhelfen.

Wegen der Bedeutung des Krankenstands für Unternehmen, Krankenkassen und Volkswirtschaft erstellt und veröffentlicht das Wissenschaftliche Institut der Ortskrankenkassen (WIdO) jährlich einen Fehlzeiten-Report.

Die krankheitsbedingten Fehlzeiten im Unternehmen unter die Lupe zu nehmen und daraus Schlüsse für ein gesundes Unternehmen zu ziehen, gehören zu den wichtigsten Aufgaben einer Unternehmensleitung. Dabei kann die Analyse der AOK eine gute Basis für Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung sein.

Die AOK hat große Erfahrungen mit Krankenstands- und Ursachenanalysen im Unternehmen. Altersstufen, Geschlecht, Lohnfortzahlungszeit und Krankengeldbezugszeit werden differenziert dargestellt. Diagnosegruppen ohne Personenbezug, aber sofern möglich nach Abteilungen, geben Aufschlüsse über die Ursachen der krankheitsbedingten Fehlzeiten. Firmenspezifische Daten können mit anderen Durchschnittswerten, etwa aus derselben Branche, verglichen werden. Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Unsere Experten helfen Ihnen gern.

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner

Haben Sie Fragen? Ihr Ansprechpartner für Betriebliches Gesundheits­management bei Ihrer AOK hilft Ihnen gerne weiter.