AOK
Baden-WürttembergBayernBremen-BremerhavenHssenNiedersachsenMecklenburg-VorpommernBerlinBrandenburgSchleswig-HolsteinWestfalen-LippeThüringenSachsenHamburgRheinlandRheinland-PfalzSaarlandSachsen-Anhalt

Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen

Schrift anpassen:A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Meldungen

Personengruppen

Dreistellige Personengruppenschlüssel ermöglichen eine genauere Berufsbildzuordnung des Versicherten. Grundsätzlich ist der Schlüssel „101“ zu verwenden. Hat das Beschäftigungsverhältnis besondere Merkmale (z. B. Vorruhestandsgeldbezieher), ist der entsprechende Personengruppenschlüssel maßgeblich. Treffen mehrere Schlüssel zu, ist der niedrigste anzugeben. Als einzige Ausnahme hat der Personengruppenschlüssel für kurzfristig Beschäftigte („110“) gegenüber dem für geringfügig Entlohnte („109“) Vorrang.

Beschäftigte Praktikanten mit Arbeitsentgelt werden mit dem Personengruppenschlüssel „105“ gemeldet. Praktikanten, deren Beschäftigungsverhältnis gegen Arbeitsentgelt im Voraus auf einen kürzeren Zeitraum als zehn Wochen befristet ist und die keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung haben, können folglich kein Krankengeld beanspruchen. Für sie gilt der ermäßigte Beitragssatz, der jetzt angegeben werden kann.

Für Beschäftigte mit beitragspflichtigem Arbeitsentgelt, die ausschließlich in der gesetzlichen Unfallversicherung versicherungspflichtig sind, gilt der Personengruppenschlüssel „190“.

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht der häufigsten Schlüsselzahlen.

Personengruppen und Schlüsselzahlen für die Meldungen zur Sozialversicherung

Personengruppe

Per­so­nen­grup­pen­­schlüs­sel

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte ohne besondere Merkmale

101

Auszubildende ohne besondere Merkmale

102

Beschäftigte in Altersteilzeit

103

Hausgewerbetreibende

104

Praktikanten

105

Werkstudenten

106

Behinderte Menschen in anerkannten Werkstätten oder gleichartigen Einrichtungen

107

Bezieher von Vorruhestandsgeld

108

Geringfügig entlohnte Beschäftigte

109

Kurzfristig Beschäftigte

110

Personen in Einrichtungen der Jugendhilfe, Berufsbildungswerken oder ähnlichen Einrichtungen für behinderte Menschen

111

Mitarbeitende Familienangehörige in der Landwirtschaft

112

Nebenerwerbslandwirte

113

Nebenerwerbslandwirte – saisonal beschäftigt

114

Ausgleichsgeldempfänger nach dem FELEG

116

Unständig Beschäftigte

118

Versicherungsfreie Altersvollrentner und Versorgungsbezieher wegen Alters

119

Auszubildende, deren Arbeitsentgelt die Geringverdienergrenze (325 Euro) nicht übersteigt

121

Auszubildende in einer außerbetrieblichen Einrichtung

122

Personen, die ein freiwilliges soziales, ein freiwilliges ökologisches Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst leisten

123

Heimarbeiter ohne Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall

124

Behinderte Menschen, die im Anschluss an eine Beschäftigung in einer anerkannten Werkstatt in einem Integrationsprojekt beschäftigt sind

127

Seeleute

140

Auszubildende in der Seefahrt ohne besondere Merkmale

141

Seeleute in Altersteilzeit

142

Seelotsen

143

Auszubildende in der Seefahrt, deren Arbeitsentgelt die Geringverdienergrenze (325 Euro) nicht übersteigt

144

In der Seefahrt beschäftigte versicherungsfreie Altersvollrentner und Versorgungsbezieher wegen Alters

149

Beschäftigte, die ausschließlich Beschäftigte im Sinne der Unfallversicherung sind

190

Interessante Links in PRO Online

 

Tipp

Als registrierter Nutzer steht Ihnen zusätzlich die umfangreiche Datenbank SozialVersicherung kompakt unter ProOnline zur Verfügung. Einfach über Login für den exklusiven Bereich anmelden!

Stand: 01.01.2014

Marginalinhalt

Broschüre Meldungen

Titelbild AOK Broschüre Meldungen

Umfassende Informationen zum maschinellen Meldeverfahren.

AOK-Service-Telefon

0800 0265637
Mo-Fr 8.00-20.00 Uhr

0 Cent/Verbindung aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

Mitglied werden

Mitglied werden

AOK-Apps

AOK Apps

Hilfreiche Apps: ob beim Gehalt, Kochen oder Trainieren