AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Der AOK-Check-Up

Bild: AOK Niedersachsen
AOK-Check-Up

Der „AOK-Check-Up – Leistungsfähigkeit im Beruf“ ist ein multifunktionales Messsystem mit dem sich die Rückenfitness der Be­schäf­tig­ten bestim­men lässt. Es ist ein Thema der Betrieb­lichen Gesund­heits­förderung.

Die AOK-Experten aus dem Bereich des Betrieblichen Gesund­heitsmanagement führen diesen Test in niedersächsischen Unternehmen durch.

Der „AOK-Check-up“ besteht aus mehreren Modulen und diese werden auf die Bedürfnisse der Betriebe abgestimmt. Kleine Betriebe können sich mit mehreren Unternehmen zusammen schließen und einen gemeinsamen Termin zum „AOK-Check-Up“ vereinbaren.

Rückenschmerzen zählen zu den großen Volkskrankheiten. Sie schränken die Lebensqualität immens ein. Die Betroffenen leiden oft an unspezifischen Schmerzen. Im Mittelpunkt der Therapie steht deshalb vor allem die Rückenmuskulatur. Hier setzt der AOK-Check-Up an. Er umfasst mehrere mobile Einheiten, die nach individueller Absprache mit den Betrieben eingesetzt werden. Dazu gehören unter anderem:

  • Back-Check®
  • Balance-Check

Inhalt AOK-Check-Up

Back-Check ®

Der Back-Check ® ist die zentrale Einheit des Verfahrens. Es wird die Kraftfähigkeit der Muskelgruppen des Rückens, der Rumpf- und Oberkörpermuskulatur gemessen. Dabei werden alle relevanten Daten für die Beurteilung der Rückengesundheit erfasst.

  • Es ist eine viel versprechende Möglichkeit zur Erfassung der "Rückenfitness", die nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, denn die Dauer der Messung beträgt nur ca. 15 min.
  • Mit diesem Test können Muskel­ab­schwäch­ungen und Muskel­dys­balancen im Bereich des Halte- und Bewegungs­appa­rates fest­gestellt werden. Diese Muskel­dys­balancen können Ursachen von Fehlhaltungen oder Haltungs­schwächen sein, welche lang­fristig zu Beschwer­den im Schulter-Nacken-Bereich oder im schlimmsten Fall zu Bandscheibenvorfällen führen können.
  • Auf Grund der einzelnen Ergebnisse des Back-Check kann eine individuelle Beratung erfolgen und Gesundheitsangebote der AOK-Niedersachsen gezielter empfohlen werden.

 

Balance-Check

Der Balance-Check ergänzt den Back-Check. In einer zusätzlichen Testübung überprüfen die AOK-Experten, ob der Beschäftigte im Zusammenspiel mit seiner Muskulatur sein Gleichgewicht herstellen kann.

Welchen Vorteil bietet der Balance-Check?

  • Training und Testung der Körperstabilität
  • Die software-intelligent gesteuerte Messtechnik erfasst sensibel die Koordinationsfähigkeit, die Körperstabilität und Dysbalancen.
  • Hier können Sie feststellen, wie gut es um Ihr Gleichgewicht steht.
  • Auf das Messergebnis hin wird ein Ausdruck erstellt,  erläutert und ausgehändigt.
  • Koordinationstraining mit  dem Balance-Check verbessert vor allem die Tiefensensibilität der Muskulatur, Sturzphrophylaxe und Fußstabilität.

Individuelle Analysedaten

Zum Abschluss des AOK-Check-Ups erhalten die Teil­nehmer eine schriftvliche Aus­wertung ihrer Mess­ergeb­nisse vom BackCheck, die in einem kur­zen Ge­spräch mit den AOK-Exper­ten erläu­tert werden. Zusätz­lich gibt es Tipps wie körperliche Schwach­punkte identifiziert und die Rücken­gesund­heit gefördert werden kann.

Alle Teilnehmer erhalten ein persönliches Pro­gramm, in dem die indivi­du­ellen Analyse­daten mit Gesund­heits­kursen und Präventions­maß­nahmen der AOK Niedersachsen verknüpft werden.

Marginalinhalt

Arbeitgeberhotline

0800 0265637
rund um die Uhr

0 Cent/Verbindung aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0

Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0

Wie verändert sich BGM in der digitalen Arbeitswelt?

Servicenavigator

Symbol Steuerrad

Entdecken Sie unsere Serviceangebote

Mitglied werden!

Welcome to AOK