AOK Logo
AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Wettbewerb FirmenGärten 2017
„Gesundheit – Pflege – Therapie“

FirmenGärten Wettbewerb 2017

Der bremisch-niedersächsische Wettbewerb ist entschieden. Die besten Gartenanlagen von Krankenhäusern, Seniorenheimen und therapeutischen Einrichtungen wurden am 27. September in Osnabrück prämiert.

  • Wer bietet seinen Patienten und Mitarbeitern eine vorbildliche Aufenthaltsqualität auch außerhalb des eigenen Zimmers?
  • In welchen Einrichtungen sind Gartenanlagen optimal in pflegerische und therapeutische Konzepte integriert?

Mit diesen Fragen richtete sich der Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft der niedersächsischen Sozialministerin Cornelia Rundt und der Bremer Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt steht, an entsprechende Einrichtungen aus Niedersachsen und Bremen.

Mehr als 50 hochkarätige Wettbewerbsbeiträge zeigen, welche Bedeutung das Thema mittlerweile hat: „War der Garten bereits Anfang des letzten Jahrhunderts ein Ort der Genesung – so gewinnt er aktuell zunehmend an Stellenwert und hat seinen Platz in der Gesundheitsversorgung im Rahmen von Prävention, Therapie oder der Rehabilitation zurück erobert.“ so Jutta Berding, Hochschule Osnabrück, die als Spezialistin für Ergotherapie Jurymitglied beim Wettbewerb ist. Ihre für den Bereich Pflegewissenschaften zuständige Kollegin Elke Hotze ergänzt: „Die Verzahnung der Bereiche Gartengestaltung und Gesundheit kann insbesondere bei der Neukonzeption von Einrichtungen im klinischen Bereich oder auch in der Pflegebranche zum Tragen kommen, indem gezielt therapeutisch-pflegerische Konzepte des Gartens in ihrer gestalterischen und fachlichen Umsetzung geprüft und durchgeführt werden können. Die eine Einrichtung umgebende Grünfläche als bewusst geplanter Lebensraum bietet große Chancen für Patienten, Klienten und Bewohner, sei es in der gezielten Einbindung im Rahmen therapeutischer Interventionen oder als Erholungs- und Rückzugsort zur Verbesserung von Wohlbefinden und Lebensqualität.“ 

Die Wettbewerbsjury – bestehend aus Vertretern der Wettbewerbsträger – nahm viele der eingereichten Wettbewerbsbeiträge vor Ort in Augenschein und vergab insgesamt neun Preise, die die Vielfalt der eingereichten Projekte und Konzepte widerspiegeln. Die vier Hauptpreise und fünf Sonderpreise wurden von Helmut Glenewinkel, Geschäftsführer der AOK Niedersachsen für den Bereich Gesundheitsmanagement/Pflege sowie Harald Kusserow, Präsident des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen- Bremen (VGL), im Rahmen der Abschlussveranstaltung im Festsaal der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) vor fast 100 Festgästen überreicht.

Die Preisträger:

Hauptpreise:

  • Krankenhaus Göttingen-Weende: Garten als Raum funktioneller Therapie
  • Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz, Syke: Garten für die Seele
  • KRH Psychiatrie Wunstorf: Garten als offener sozialer Raum
  • Gut Sannum, Großenkneten: Garten als Raum zum Leben

Sonderpreise:

  • „Teamwork“ : Familientherapeutische Einrichtung flientje, Aurich
  • „Pflegetherapeutischer Bauerngarten“: Pflegeteam Ulrike Caselato, Ostercappeln
  • „Pflegetherapeutischer Stadtgarten“: Margot-Engelke-Zentrum, Hannover
  • „Grüne Insel in der Stadt“: Psychiatrische Tagesklinik, Uelzen
  • „Gartentherapeutische Innovation“: Verein Grüne Stunde, Wedemark

Weitere Informationen zu den Preisträgern, Fotos und Laudationes stehen zum Download

im Medienbereich bereit:
www.firmengarten-wettbewerb.de

Benutzername: presse
Passwort: 2017

Helmut Glenewinkel, AOK, zeigte sich beeindruckt von den Wettbewerbsbeiträgen: „Der Wettbewerb belegt, dass kreativ und schön gestaltete Gärten das Wohlbefinden der Menschen fördern können und zu einem ganzheitlichen Therapiekonzept von Einrichtungen für Kranke, Behinderte, Pflegebedürftige und sterbende Menschen gehören. Da ein Garten niemals fertig ist, bietet er den Kranken- und Pflegehäusern sowie den aktiv beteiligten Bewohnern eine immerwährende, sinnstiftende Herausforderung zur Förderung der Lebensqualität“.

Alle Wettbewerbsteilnehmer – nicht nur die Preisträger – können und sollten für viele weitere Einrichtungen in diesem Bereich als „Best practice“ Vorbilder dienen“ wünschte sich Harald Kusserow in seinem Grußwort für den VGL Niedersachsen-Bremen

Marginalinhalt

Arbeitgeberhotline

0800 0265637
rund um die Uhr

0 Cent/Verbindung aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

Servicenavigator

Symbol Steuerrad

Entdecken Sie unsere Serviceangebote

Mitglied werden!

Welcome to AOK

AOK-Apps

Hand mit Smartphone

Hilfreiche Apps: ob beim Kochen oder Trainieren

Logo aok24