AOK
Baden-WürttembergBayernBremen-BremerhavenHssenNiedersachsenMecklenburg-VorpommernBerlinBrandenburgSchleswig-HolsteinWestfalen-LippeThüringenSachsenHamburgRheinlandRheinland-PfalzSaarlandSachsen-Anhalt

Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen

Schrift anpassen:A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Beiträge

Beiträge in der Gleitzone

Die reduzierte beitragspflichtige Einnahme wird nach folgender Formel ermittelt:

F × 450 + ([850 / 850 − 450] − [450 / 850 − 450] × F) ×
(AE − 450)

Dabei ist „AE“ das Arbeitsentgelt und „F“ der Faktor, der sich ergibt, wenn der Wert 30 % durch den durchschnittlichen Gesamtsozialversicherungsbeitragssatz (39,45 % für 2014) geteilt wird. Der Wert F beträgt seit dem 1.1.204 daher 0,7605.

Die vorstehende Formel lässt sich im Kalenderjahr 204 wie folgt vereinfachen:

1,2694375 × AE − 229,021875

Beispiel

Ein Arbeitnehmer erzielt im April 2014 ein Bruttoarbeitsentgelt von 650 Euro.

Berechnung:

1,2694375 × 650,00 − 229,021875 = 596,11 Euro.

Der Arbeitnehmeranteil wird für alle Versicherungszweige aus 596,11 Euro berechnet. Der Arbeitgeberanteil wird aus dem tatsächlich erzielten Arbeitsentgelt von 650 Euro berechnet.

Stand: 7.1.2014

Marginalinhalt

Kostenfreie Hotline

AOK-Service-Telefon
0800 2650800 (kostenfrei)

Aus dem Ausland erreichbar
Tel.: +49 331 2772-1111
(zum Tarif des ausländischen Telefonanbieters)

Broschüre Beiträge

Titelbild AOK Broschüre Beiträge

Umfassende Informationen zum gesamten Spektrum der Beitragsberechnung und -abführung.

sv.net

Logo sv.net

Meldungen und Beitragsnachweise einfach erstellen.