AOK
Baden-WürttembergBayernBremen-BremerhavenHssenNiedersachsenMecklenburg-VorpommernBerlinBrandenburgSchleswig-HolsteinWestfalen-LippeThüringenSachsenRheinland-PfalzSaarlandHamburgRheinlandSachsen-Anhalt

Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen

Schrift anpassen:A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Die Künstlersozialversicherung

Beitragsüberwachung und -prüfung

Die Zuständigkeit für die Durchführung von Betriebsprüfungen ist aufgeteilt:

  • Für die Zeit seit Juli 2007 überwacht die KSK die Zahlung der Künstlersozialabgabe bei den Unternehmen ohne Beschäftigte und den Ausgleichsvereinigungen.
  • Die Träger der Rentenversicherung kontrollieren im Rahmen ihrer Prüfungen bei den Arbeitgebern die Entrichtung der Künstlersozialabgaben.

 

Die Beitragsüberwachung kann schriftlich oder als Außenprüfung durchgeführt werden. Geprüft werden (gegebenenfalls stichprobenartig) die Verhältnisse, die für die Feststellung der Abgabepflicht und die Höhe der Künstlersozialabgabe (Abgabegrundlagen) maßgeblich sind.

Die Außenprüfung findet in den Geschäftsräumen des abgabepflichtigen Unternehmens statt und wird mindestens 14 Tage zuvor schriftlich angekündigt. Wenn alle Beteiligten zustimmen, kann die Prüfung im Haus eines Bevollmächtigten (z. B. Steuerberater, Rechtsanwalt) des Unternehmens erfolgen.

Stand: 07.01.2014

Marginalinhalt

Kostenfreie Hotline

AOK-Service-Telefon
0800 2650800 (kostenfrei)

Aus dem Ausland erreichbar
Tel.: +49 331 2772-1111
(zum Tarif des ausländischen Telefonanbieters)

Broschüre Künstlersozialabgabe

Titelbild AOK Broschüre Künstlersozialabgabe

Überblick über die Zusammenhänge der Künstlersozialversicherung und -abgabe.