AOK
Baden-WürttembergBayernBremen-BremerhavenHssenNiedersachsenMecklenburg-VorpommernBerlinBrandenburgSchleswig-HolsteinWestfalen-LippeThüringenSachsenRheinland-PfalzSaarlandHamburgRheinlandSachsen-Anhalt

Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen

Schrift anpassen:A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Meldungen

Gleitzone

Arbeitnehmer haben in einer versicherungspflichtigen Beschäftigung, deren monatliches Arbeitsentgelt in der so genannten Gleitzone von 450,01 Euro bis 850,00 Euro liegt, nur einen reduzierten und innerhalb der Gleitzone linear ansteigenden Beitragsanteil am Gesamtsozialversicherungsbeitrag zu zahlen. Hierdurch soll die Niedriglohnschwelle beseitigt werden, die in Beschäftigungsverhältnissen bei Überschreiten der Geringfügigkeitsgrenze zu einem sofortigen Anstieg auf den vollen Sozialversicherungsbeitrag führen würde.

Im Rahmen der Gleitzonen-Regelung gibt es kein gesondertes Meldeverfahren. Bei Eintritt oder Austritt aus einer Beschäftigung in oder aus der Gleitzone sind keine Meldungen zu erstatten. In Meldungen mit Entgelten (zum Beispiel Abmeldung, Jahresmeldung, Unterbrechungsmeldung) ist jedoch anzugeben, ob es sich um einen Gleitzonenfall handelt.

Hierfür sind in das Feld Gleitzone folgende Kennzeichen einzugeben:

  • 0 = Keine Gleitzone beziehungsweise Verzicht auf die Anwendung der Gleitzonenregelung in der gesetzlichen Rentenversicherung
  • 1 = Gleitzone;  tatsächliche Arbeitsentgelte betragen in allen Entgeltabrechnungszeiträumen von 450,01 Euro bis 850,00 Euro
  • 2 = Gleitzone; Meldung umfasst sowohl Entgeltabrechnungs­zeiträume mit Arbeitsentgelten von 450,01 Euro bis 850,00 Euro als auch solche mit tatsächlichen Arbeitsentgelten unter 450,01 Euro oder über 850,00 Euro.

 

In die Meldungen für Gleitzonenfälle ist als beitragspflichtiges Bruttoarbeitsentgelt das reduzierte beitragspflichtige Entgelt einzutragen. Ausnahme: Der Arbeitnehmer mit einem Entgelt innerhalb der Gleitzone hat auf die Anwendung der Gleitzonenregelung in der Rentenversicherung verzichtet.

Stand: 01.01.2014

Marginalinhalt

Kostenfreie Hotline

AOK-Service-Telefon
0800 2650800 (kostenfrei)

Aus dem Ausland erreichbar
Tel.: +49 331 2772-1111
(zum Tarif des ausländischen Telefonanbieters)

Broschüre Meldungen

Titelbild AOK Broschüre Meldungen

Umfassende Informationen zum maschinellen Meldeverfahren.

sv.net

Logo sv.net

Meldungen und Beitragsnachweise einfach erstellen.