AOK
Baden-WürttembergBayernBremen-BremerhavenHssenNiedersachsenMecklenburg-VorpommernBerlinBrandenburgSchleswig-HolsteinWestfalen-LippeThüringenSachsenRheinland-PfalzSaarlandHamburgRheinlandSachsen-Anhalt

Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen

Schrift anpassen:A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Minijobs

Kurzfristige Beschäftigungen

Während eine geringfügig entlohnte Beschäftigung grundsätzlich auf Dauer beziehungsweise regelmäßige Wiederkehr angelegt ist, sieht die kurzfristige Beschäftigung einen befristeten Arbeitseinsatz vor.

Die „kurzfristige Beschäftigung“ ist neben den 450-Euro-Jobs die zweite Variante der geringfügigen Beschäftigung. Dafür müssen zwei Bedingungen erfüllt sein:

  • Die Beschäftigung die bereits im Jahr 2014 beginnt, ist auf zwei Monate oder auf 50 Arbeitstage im Kalenderjahr im Voraus begrenzt.
  • Sie darf nicht berufsmäßig ausgeübt werden, falls das Entgelt über 450 Euro im Monat liegt.

Die Befristung kann sich aus der Art, dem Wesen oder dem Umfang der zu verrichtenden Arbeit oder aus den individuellen Regelungen des Arbeitsvertrages ergeben.

Interessanter Link in PRO online

 

Tipp

Als registrierter Nutzer steht Ihnen zusätzlich die umfangreiche Datenbank SozialVersicherung kompakt unter PRO online zur Verfügung. Einfach über Login für den exklusiven Bereich anmelden!

Stand: 1.1.2015

Marginalinhalt

Kostenfreie Hotline

AOK-Service-Telefon
0800 2650800 (kostenfrei)

Aus dem Ausland erreichbar
Tel.: +49 331 2772-1111
(zum Tarif des ausländischen Telefonanbieters)

Broschüre Minijobs

Informationen zur sozialversicherungs-rechtlichen Beurteilung von geringfügig Beschäftigten.