AOK Logo
AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Aktuelles

Highlights

  • Höher verdienende Arbeitnehmer

    Die vom GKV-Spitzenverband heraus­­gege­­be­nen Entschei­d­ungs­­hilfe unterstützt bei der Beur­teilung der Kran­ken­­­ver­si­che­rungs­­­frei­heit von Arbeit­nehmern bei Über­­­schrei­ten der Jahres­arbeitsent­gelt­­grenze. Mehr zum Thema

  • Gesetzesänderung soll Klar­heit schaffen

    Seit 1. Ap­ril soll eine Ände­rung des Ar­beit­neh­mer­­­über­­­las­­sungs­­­ge­set­zes eine klare Ab­gren­zung zwischen einer selbst­­stän­di­gen Tätig­keit mit Werk­­ver­trag und einem abhängigen Be­schäf­ti­gungs­­­verhält­nis schaffen. Mehr zum Thema

  • Steuer- und Beitragsrecht

    Ar­beit­ge­ber zah­len ar­beits­un­fä­hig kran­ken Mit­ar­bei­tern das Ent­gelt bis zu sechs Wo­chen wei­ter. Dann leis­tet die Kran­ken­kas­se Kran­ken­geld. Die Dif­fe­renz gleicht man­cher Arbeit­ge­ber aus. Mehr zum Thema

  • Minijob und Mindestlohn

    Der gesetzliche Mindest­lohn steigt zum 1. Janu­ar 2017 um 34 Cent auf 8,84 Eu­ro je Zeit­stunde. Damit ver­ringert sich bei Kons­tanz der 450-Euro-Grenze die ma­xi­­male Arbeits­zeit eines Mini­jobbers. Mehr zum Thema

  • Neue Steuerpauschalen

    Arbeitgeber können ihren Mitar­beitern beruf­lich veran­lasste Um­zugs­kosten steuer­frei erstatten. Seit Februar 2017 gelten hierfür neue Pauschalen. Mehr zum Thema

  • Betriebliche Altersvorsorge

    Wenn ein Arbeitnehmer seine betriebliche Altersvorsorge früher auflöst, gilt eine Abfindung für die Betriebs­ren­te in der Sozialversicherung seit dem 1. Juli 2016 als Leistung der Alters­vorsorge. Mehr zum Thema

  • Keine 1-Prozent-Regelung

    Nicht jeder Zweisitzer ist ein Zweisitzer! Auf diese einfache Formel kann ein Teilaspekt im Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) reduziert werden.  Mehr zum Thema

  • Keine gesonderte Vergütungspflicht

    Der gesetzliche Mindest­lohn ist für jede geleistete Arbeits­stunde zu zahlen. Zur vergütungs­pflichti­gen Arbeit zählen auch Bereitschafts­dienst­zeiten eines Arbeit­nehmers. Mehr zum Thema

  • Expertentipp

    Schulabgänger sind in einer kurz­fristigen Beschäf­tigung nicht auto­matisch ver­sich­erungs­frei, sondern nur im Aus­nahme­fall. Zum Expertentipp

  • Interaktiv

    AOK-Experten beantworten Ihre Fragen zur Sozialversicherung binnen 24 Stunden. Zum Expertenforum

  • PRO online

    Welche Fragen Arbeitgeber auch im Zusammenhang mit Sozialversicherungs-, Arbeits- und Steuerrecht bewegen: PRO online liefert die Antworten – einfach, fundiert und topaktuell. Zur PRO online

Marginalinhalt

Das AOK Gesundheitsportal

logo vigo online
Mitglied werden!

Welcome to AOK

PRO online

PRO online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.