AOK Logo
AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Expertenforum

textpic_02
© Squaredpixels / iStockphoto

Das Expertenforum bietet Ihnen die Möglichkeit AOK-Experten Fragen zu Themen der Sozial­versicherung zu stellen: Die Expertenantwort erfolgt schnellstmöglich – spätestens nach 24 Stunden. Ihre Antworten zu Fragen an Wochenenden und Feiertagen erhalten Sie am nächsten Werktag. Darüber hinaus bietet Ihnen das Expertenforum ebenso die Möglichkeit in den Dialog mit anderen Usern zu treten.

Beiträge insgesamt: 2
Beiträge 1 bis 2
Themenbereiche: Beiträge, Geringfügige Beschäftigung

Autor des Beitrags:

Andreas L

erstellt am:

03.01.2018

Thema:

geringfügige Beschäftigungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ein gutes neues Jahr vorab!

 

Es geht darum, dass ein normal sozialversicherungspflichtig Angestellter nebenher 2 geringfügige Beschäftigungsverhältnisse ausführen möchte, die bei Zusammenrechnung unter 450 € liegen.

Das 2. geringfügige Beschäftigungsverhältnis soll dabei mit 20% nach § 40a EStG pauschaliert besteuert werden.

Fallen zusätzlich SV-Abgaben an?

Wie ist das anzumelden?

 

Vielen Dank und viele Grüße

Andreas Leyers

Autor des Beitrags:

Ihr Expertenteam

erstellt am:

03.01.2018

Thema:

Re: geringfügige Beschäftigungen

Hallo Herr Leyers,

 

werden mehrere für sich alleine betrachtet geringfügig entlohnte Beschäftigungen neben einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung ausgeübt, sind der pauschale Krankenversicherungsbeitrag und der Arbeitgeberanteil zur Rentenversicherung in der ersten geringfügig entlohnten Beschäftigung zu zahlen. In der weiteren, für sich allein betrachteten geringfügig entlohnten Beschäftigung, entsteht Versicherungspflicht zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung. In der Arbeitslosenversicherung besteht Versicherungsfreiheit.

 

Nach § 40a Abs. 2a EStG besteht die Möglichkeit der Pauschalierung für geringfügige Beschäftigungen in Unternehmen und in Privathaushalten, wenn der Arbeitgeber keine pauschalen Beiträge zu entrichten hat. Die Pauschalierung nach § 40a Abs. 2a EStG greift also bei geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen ein, für die der Arbeitgeber die vollen Beiträge zur Sozialversicherung zu leisten hat.

Dieser Fall tritt ein, wenn die Geringfügigkeitsgrenze von 450 EUR infolge der Zusammenrechnung mehrerer Beschäftigungsverhältnisse überschritten wird und dies zu einer Versicherungspflicht des Arbeitnehmers für die einzelnen Beschäftigungsverhältnisse führt. In diesem Fall kann eine Pauschalierung nach § 40a Abs. 2a EStG für diejenigen (geringfügigen) Beschäftigungsverhältnisse erfolgen, deren Arbeitsentgelt ohne Zusammenrechnung die Höchstgrenze von 450 EUR pro Monat nicht übersteigt. Die Pauschalierung nach § 40a Abs. 2a EStG kann damit für mehrere geringfügige Beschäftigungen eines Arbeitnehmers vorgenommen werden.

Übt der Arbeitnehmer eine nicht geringfügige Beschäftigung (Hauptbeschäftigung) aus, so kommt für eine geringfügige Beschäftigung auch dann die Pauschalierung nach § 40a Abs. 2 EStG in Betracht, wenn daneben weitere geringfügige Beschäftigungsverhältnisse bestehen. Für diese (also die zweite und alle weiteren) geringfügigen Beschäftigungen kann nur eine Pauschalierung nach § 40a Abs. 2a EStG erfolgen.

In den Fällen der Pauschalierung nach § 40a Abs. 2a EStG tritt aufgrund der „Versicherungspflicht des Arbeitnehmers“ neben die pauschale Lohnsteuer die Verpflichtung zur Zahlung von Beiträgen zur Sozialversicherung.

 

In Ihrem Fall besteht somit Versicherungspflicht zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung. Die Meldung ist mit dem Beitragsgruppenschlüssel 1101 zu erstellen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Expertenteam

 

 

Möchten Sie einen Beitrag zum oben genannten Thema schreiben oder eine neue Frage stellen? Dann melden Sie sich bitte im exklusiven Bereich an.

Druckversion zur Übersicht

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.

AOK-Firmenservice

Mann und Frau im Gespräch

Die AOK hilft Ihnen im Arbeitsalltag mit Expertenwissen, Praxishilfen und mehr.