AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Unternehmen und Ausgleich – Der Weg zu zufriedenen Mitarbeitern

Am Mittwoch, dem 16. August 2017, lud die AOK PLUS zur etablierten Netzwerkver­an­staltungs­reihe AOK PLUS im Dialog ein. Im modernen Neubau der IHK Südthüringen, dem Haus der Wirtschaft, begrüßte Herr Dr. Ralf Pieterwas, der Hauptgeschäfts­führer der IHK Südthüringen und mithin Hausherr, die Gäste persönlich.

Der Abend begann mit dem beliebten Business-Dating zum Kennenlernen der Gäste untereinander. Für den einen ein abwechslungs­reich kommunikativer Freizeitvertreib, für den anderen eine willkommene Gelegenheit, berufliche Kontakte zu knüpfen.

Der Vorstand der AOK PLUS, Dr. Stefan Knupfer, bestätigte im Auftaktgespräch mit der Moderatorin Susanne Schöne, dass ein ganzheitliches betriebliches Gesundheitsmanagement inzwischen unverzichtbar ist, um den steigenden Arbeitsanforderungen standhalten zu können. Die Gesundheit der Beschäftigten zu schützen und zu stärken, sei Aufgabe des Betriebs und Erfolgsrezept zugleich.

Dr. Marco Freiherr von Münchhausen, Persönlichkeitscoach und Bestsellerautor (u.a. „So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund“), verriet den Unternehmerinnen und Unternehmern seine fünf Glücksfaktoren bei der Arbeit sowie Tipps, die Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter mit schaffbaren Herausforderungen in Einklang zu bringen. Dass Gesundheit im Betrieb nicht bei einem Obstkorb in der Pause oder einem Kurs zur Rückenschule endet, sondern gerade erst beginnt, verdeutlichte Frau Prof. Dr. Nicole Hegel, Professorin für Betriebliches Gesundheitsmanagement und Arbeitsmedizin. Praktische Erfahrungen teilte Lutz Frischmann, Geschäftsführer der Frischmann GmbH, mit den Gästen des Abends. Sein mittelständisches Unternehmen ist Thüringens Nummer eins, wenn es um nachhaltige Unternehmensführung geht. Familienfreundliche Arbeitszeitmodelle, Aus- und Weiterbildungen und ehrenamtliche Tätigkeiten werden unterstützt und gefördert. 

In gewohnter Weise charmant-eloquent moderierte Susanne Schöne, N24, die lockere, bisweilen heitere Diskussion auf dem Podium unter wiederkehrender Einbeziehung der Stimmen aus dem Publikum. 

Fazit:

Die richtige Ein- und Wertschätzung des Arbeitnehmers durch seinen Arbeitgeber sowie der achtsame Umgang miteinander sind Schlüssel und Antrieb für berufliche Identifikation, Motivation und Erfolg. Beim anschließenden Get-together und Grillevent auf der Terrasse unter freiem Himmel fand der Abend seinen Ausklang, während sich zum Thema ausgetauscht und Gespräche geführt wurden, der ein oder andere den Blick über Suhl schweifen ließ und die entspannte Atmosphäre genoss.

Bilder und Video der Veranstaltung

Bilder und Video der Veranstaltung
Bilder und Video der Veranstaltung
Bilder und Video der Veranstaltung
Bilder und Video der Veranstaltung
Bilder und Video der Veranstaltung
Bilder und Video der Veranstaltung

Marginalinhalt

Mitglied werden

gesundes unternehmen

Cover gesundes unternehmen 1/2019

Das Firmenkunden-Magazin der AOK.