AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Digitalisierung in der Kundenbeziehung

Rund 150 Unternehmerinnen und Unternehmen aus dem Mittelstand trafen sich am 26. März zur ersten Veranstaltung der Reihe „AOK PLUS im Dialog“ um sich zum Thema „Unternehmen und Kunde“ auszutauschen und zu informieren.

Die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von AOK Vorstand Stefan Knupfer fand im traditionsreichen Jenaer Volksbad statt. Das Gründerzeitjuwel, dass erst in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts schießen musste, erlebt nun nach umfangreichen Umbaumaßnahmen als Veranstaltungslocation für Kunst und Kultur einen zweiten Frühling, wie Werkleiter JenaKultur Jonas Zipf zur Begrüßung erzählte. 

Maximale Unterstützung, maximale Kundenzentrierung, maximaler Zugang zu unseren Leistungen: Das ist ein gewaltiges Vorhaben, erläuterte Knupfer in seiner Begrüßung. Das bedeute keine Abkehr vom Analogen, es gehe um intelligentes Verknüpfen, sodass jeder Versicherte den Weg wählen kann, der ihm am besten passt. „Von Multikanal zum Omni-Kanal zu entwickeln, das ist unser Weg“, skizziert Knupfer. Denn „auf 3,3 Millionen Versicherte persönlich einzugehen ist eine Herausforderung, aber die Loyalität unserer Kunden beweist, dass es gehen kann,“ sagt Knupfer. „Alle wollen ein richtiges Kundenerlebnis, end-to-end. Dafür müssen Kanäle verknüpft werden und wir merken aus der Kundenzentrierung, dass Produkte daraus entwickelt werden und damit nicht an den Bedürfnissen vorbei. Wir können heute stolz sagen, wir sind im dritten Jahr Loyalitätsführer.“

Als erfahrener Marketingleiter großer Unternehmen und bekannter Marken rückte Christian Rätsch, Marketingexperte von Saatchi & Saatchi Deutschland einige Schwerpunkte aktueller Marketingstrategien und Markenkommunikation in den Fokus. Unter dem Stichwort „Alles wird digital.“ zeigt sich: Digitale Services sind die Zukunft, wir müssen uns unmittelbar am Kunden ausrichten, so Rätsch. Dabei machte er deutlich, dass dem Kunden heute der sogenannte persönliche Leumund eines Unternehmens und seiner Produkte sehr wichtig sei. Mit Entwicklungen künstlicher Intelligenz, Big Data oder auch Virtual Reality eröffnen sich für die Gesundheitsbranche neue Wege für innovative Ideen und Lösungen. Nie waren die Entwicklungen disruptiver, schneller und zukunftsprägender. 

Prof. Dr. Helge Löbler, Professor für Marketing und Management an der Universität Leipzig stellt daher die These auf“ „Konsum war gestern, Verwirklichung ist morgen“. Ein neues Bewusstsein für die Produkte, für die man sich entscheidet, diese zu konsumieren, setzt sich mehr und mehr durch. „Es reicht nicht mehr nach den Bedürfnissen der Menschen zu fragen, heute geht es darum bei der Verwirklichung ihres Lebens mitzuwirken“, so Prof. Dr. Löbler.

Als Unternehmer auf dem Podium erläuterte Thomas Winkler, Geschäftsführer des Familienunternehmens geborgenschlafen aus Jena seinen ganzheitlichen Ansatz der Unternehmensführung. Und erhielt prompt Lob von den Experten für seinen Ansatz. Mit seinem Team produziert der Massivholzmöbel für den Schlafbereich ausschließlich aus natürlichen Materialien. Dafür hat er eine Kunden- und Marketingphilosophie kreiert, der der Nachhaltigkeit und vor allem Transparenz ganz oben stehen: „Die von uns gebauten Betten kommen ohne Metall aus. Und alles wird hier regional erzeugt“ berichtet er stolz. Auch dafür ist der regelmäßige und unmittelbare Kontakt mit den Kunden wichtig, ermöglicht er doch eine direkte Partizipation an allen Neuentwicklungen. 

Die Runde diskutierte Konzepte des neuen Marketings, wie Storytelling, Emotionalisierung aber auch Künstliche Intelligenz. Mit der neuen Ausgabe der gesunde unternehmen, die den Besuchern druckfrisch vorlag, konnte dann das „Gelernte“ ergänzt und nachgelesen werden. Die nächste Veranstaltung ist für den Sommer in Chemnitz geplant.

Bilder der Veranstaltung

AOK PLUS im Dialog im Jenaer Volksbad
Jenaer Volksbad
Eine Gruppe Personen
Zum Kennenlernen: Business-Speed-Dating
Eingang Jenaer Volksbad
Gut besuchtes Business-Speed-Dating
Eingang Jenaer Volksbad
Business-Speed-Dating

Marginalinhalt

Mitglied werden

gesundes unternehmen

Cover gesundes unternehmen 1/2019

Das Firmenkunden-Magazin der AOK.