AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Berechnung der Künstlersozialabgabe

Für die Berechnung der Künstlersozialabgabe gilt das Zuflussprinzip. Bemessungsgrundlage der Künstlersozialabgabe sind somit sämtliche Entgelte, die ein Abgabepflichtiger im Lauf eines Kalenderjahres an selbstständige Künstler oder Publizisten tatsächlich gezahlt hat. Die Summe der Entgelte wird mit dem Abgabesatz multipliziert und ergibt die für das jeweilige Jahr zu zahlende Künstlersozialabgabe.

Der Abgabesatz wird vom BMAS im Einvernehmen mit dem BMF durch Rechtsverordnung bestimmt. Die Bestimmung soll bis zum 30.9. des jeweiligen Jahres erfolgen. Die Höhe wird dabei so bemessen, dass das Abgabeaufkommen zusammen mit den Beitragsanteilen der Versicherten und dem Bundeszuschuss ausreicht, um den Bedarf der Künstlersozialkasse des folgenden Kalenderjahres zu decken.

Nachstehend sind die Abgabesätze seit dem Jahr 2002 wiedergegeben:

Abgabesätze KSK seit dem Jahre 2002
Jahr Abgabesätze
2019 4,2 Prozent
2018 4,2 Prozent
2017 4,8 Prozent
2016 5,2 Prozent
2015 5,2 Prozent
2014 5,2 Prozent
2013 4,1 Prozent
2012 3,9 Prozent
2011 3,9 Prozent
2010 3,9 Prozent
2009 4,4 Prozent
2008 4,9 Prozent
2007 5,1 Prozent
2006 5,5 Prozent
2005 5,8 Prozent
2004 4,3 Prozent
2003 3,8 Prozent
2002 3,8 Prozent

Stand: 12.12.2018

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK