AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Food@Work

Besondere Empfehlungen für die Arbeit – Mittagessen

Viele haben nun die Wahl, in die Kantine zu gehen, das Mitgebrachte von zu Hause zu essen oder sich etwas an der nächsten Imbissbude zu kaufen. Bei allen Alternativen müssen Sie berücksichtigen: Je üppiger und fettreicher das Essen, desto schwerer fällt Ihrem Körper die Verdauung, und Sie fallen nach dem Mittagessen in ein richtiges Leistungstief und würden sich am liebsten ausruhen. Leichte Gerichte wie zum Beispiel knackige Salate, Spaghetti mit Tomatensoße, Kartoffeln mit Gemüse und einer kleinen Portion gegrilltem Fleisch halten für den Nachmittag fit.

Tipps für Kantinengänger

Dame, die an einem gedeckten Tisch sitzt
  • Essen Sie nicht jeden Tag Fleisch.
  • Nehmen Sie Gemüse und Kartoffeln als Hauptspeise, die Portion Fleisch als kleine Beilage.
  • Es müssen nicht immer Pommes frites sein: Salz-, Pell- oder Folienkartoffeln bekommen Ihnen viel besser.
  • Verzichten Sie auf pappige, fettreiche Saucen.
  • Achten Sie auf Kalorienbomben: dick panierte Fleischstücke, Mayonnaisesalate, Bratwurst, Pommes frites sind nur einige Beispiele, auf die Sie nicht allzu oft zurückgreifen sollten.
  • Ein- bis zweimal pro Woche Seefisch bringt den Jodhaushalt ins Gleichgewicht.
  • Wählen Sie täglich als Vorspeise oder Beilage zum Mittagessen einen frischen Salat.
  • Falls Sie noch Lust auf Nachtisch haben: ein Obstsalat, Quark oder Joghurt wird Ihnen gut bekommen.

Tipps für Mitgebrachtes

  • Abwechslungsreich belegte Brote (am besten Vollkornbrot) können Sie auch gut durch den Tag bringen. Mit einem Salatblatt, Tomaten- oder Gurkenscheiben schmeckt das Brot noch besser und frischer und Sie bekommen zugleich noch Vitamine.
  • Nach Möglichkeit einen angemachten Salat, frisches Obst oder Gemüserohkost zum Brot essen.
  • Falls Sie eine Mikrowelle zur Verfügung haben, lohnt es sich auch, etwas vom Vorabend von zu Hause mitzubringen. Leicht und lecker können Aufläufe, Suppen (zum Beispiel Gemüsesuppe) oder auch Nudeln mit Tomatensoße zum Mittagessen schmecken.

Tipps für "Fast-Food"-Fans

  • Ab und zu ein Würstchen mit Pommes oder eine Pizza zum Mittagessen schaden keinem. Allerdings sollte man es nicht zur täglichen Gewohnheit werden lassen. Legen Sie nach Möglichkeit danach noch einen kurzen Verdauungsspaziergang ein.
  • Unter den Fast-Food-Klassikern hat übrigens der Hamburger am wenigsten Fett und das meiste Eiweiß. Allerdings fehlen auch ihm Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.
  • Fast-Food sinnvoll ergänzen: Am besten essen Sie daher auch einen Salat oder etwas Obst dazu und trinken ein Glas Milch oder Saft.

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK