AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Food@Work

Besondere Empfehlungen für die Arbeit – Nachmittagssnack

Um auch den Nachmittag gut zu überstehen und fit in den Feierabend zu starten, sollten Sie sich noch einen leichten Snack gönnen. Wie wäre es mal mit einer Quark-Obst-Mischung (vielleicht sogar selbstgemacht) oder ein kleines Stück Obstkuchen als Zwischenmahlzeit?

Generell

  • Essen Sie nicht nebenbei: in einer kleinen Pause können Sie die Zwischenmahlzeit besser genießen. Außerdem verlieren Sie nicht so schnell den Überblick darüber, wie viel Sie gegessen haben.
  • Süßigkeiten in Maßen! Wenn Sie neben der Arbeit ständig Kleinigkeiten wie Schokoladenstücke usw. in sich hineinstopfen, verlieren Sie schnell den Überblick darüber, wie viel Sie gegessen haben. Gewichtsprobleme sind dann vorprogrammiert. Wenn Sie es trotzdem nicht lassen können, greifen Sie lieber zu Salzstangen oder kleinen Obsthappen.
  • Vergessen Sie nicht, bei der Arbeit ausreichend zu trinken. Ansonsten schaffen Sie es nicht, Ihre benötigten 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit am Tag zu sich zu nehmen. Wenn Ihr Körper zu wenig Flüssigkeit bekommt, lässt Ihre Leistungsfähigkeit nach. Kaffee, schwarzer Tee, zuckerhaltige Limonaden oder alkoholische Getränke sind aber nicht die geeigneten Flüssigkeitslieferanten. Greifen Sie stattdessen zu verdünnten Fruchtsäften, Früchtetee oder Mineralwasser.
  • Durch langes Sitzen im Büro können Verdauungsprobleme auftreten. Daher ist es wichtig, diesen durch ballaststoffreiche Lebensmittel wie Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Gemüse und Obst entgegenzuwirken zum Beispiel mit einem Apfel als Zwischenmahlzeit.
  • Durch vorwiegend sitzende Tätigkeiten im Büro ist der Energiebedarf wesentlich geringer als bei körperlichen Anstrengungen. Die Muskeln werden seltener beansprucht, und der Körper muss weniger leisten. Deshalb ist es wichtig, sich auch im Büro so oft wie möglich zu bewegen und sich zum Ausgleich außerhalb der Arbeitszeit sportlich zu betätigen.

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK