AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Leckeres für die Lunchbox

© monkeybusinessimages / Thinkstock
Leckeres für die Lunchbox

Vielerlei zur Vesper

Regelmäßige Mahlzeiten über den Tag verteilt sind das A und O einer gesunden Ernährung: Am besten essen Sie alle 2 bis 3 Stunden etwas, damit der Blutzuckerspiegel nicht allzu großen Schwankungen unterworfen ist. Sackt der Blutzuckerspiegel ab, lässt nämlich die Energie nach und Heißhunger droht.

Um das berüchtigte Mittagstief zu vermeiden, sind leichte Snacks bei der Arbeit und eine ausgewogene Mahlzeit in der Mittagspause die beste Wahl. Denn fettreiches, schwer verdauliches Essen fordert unsere Verdauung und entzieht uns die Kraft, unsere Arbeit konzentriert und produktiv fortzusetzen. Fastfood und Co. sind in diesem Zusammenhang meist die Kalorienfalle, bei der das Leistungstief programmiert ist.

Leichte Snacks für Zwischendurch sind zum Beispiel:

  • ein halbes Vollkornbrötchen mit gekochtem Schinken, Putenbrust oder magerem Käse
  • Obst oder Joghurt mit kleingeschnittenem Obst verrührt
  • Gemüse als Rohkost, vielleicht mit einem leckeren Dip
  • Oder was zum Knabbern wie Vollkornzwieback, Knäcke, Vollkornkekse oder Studentenfutter

 

Geeignete Kost zum Mittag ist beispielsweise:

  • eher Salat oder eine dünne türkischen Pizza (Lahmacun), die mit Salat und Rohkost belegt ist, als Bratwurst oder Burger, Pommes oder Pizza.
  • Empfehlenswert sind Fisch – am besten gegrillt oder gedünstet, Sushi, ein Matjes- oder ein Thunfischbrötchen mit Salat und Tomate.
  • Als Ergänzung: etwas Obst, ein frisch gepresster Saft oder etwas Rohkost dazu.
  • Besser Kartoffeln oder Nudeln statt Pommes, Senf statt Mayonnaise, Wasser statt Cola.
  • Greifen Sie zu vollwertigen Lebensmitteln, denn diese machen länger satt, und essen Sie auch mal vegetarisch.

 

Leckeres für die Lunchbox

Eine gute Alternative ist die Lunchbox – bei uns im Ländle sagen wir „Vesperdose“ –, die wir kreativ und lecker füllen können, ohne allzu großen Aufwand betreiben zu müssen. Gestalten Sie sich Ihre Mahlzeiten abwechslungsreich, dann können Sie das Essen umso mehr genießen. Einige Vorbereitungen können schon am Vorabend erledigt werden:

  • Bratlinge als Brotbelag oder Putenstückchen zum Salat braten
  • Nudeln oder Kartoffeln für einen Salat vorkochen
  • Gemüsesticks schneiden
  • Joghurt-Dip oder Kräuterquark anrühren


Fast jeder kennt ein tolles Rezept. Daher hat die AOK Baden-Württemberg ihre Facebook-Freunde, die eigenen Mitarbeiter und AOK-Ernährungsberater/-innen gebeten, ihre besten Rezepte einmal einzureichen. Auf diesen Seiten finden Sie nun das Ergebnis: leckere, raffinierte und schnelle Gerichte für die Lunchbox. Viel Spaß beim Stöbern und Zubereiten – lassen Sie es sich schmecken!

AOK-Tipps zum Thema Ernährung

Schauen Sie auch rein in die Wunschgerichtdatenbank der AOK oder laden Sie sich AOK-Apps zum Thema Ernährung auf Ihr Smartphone.

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK