AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Schonung für den Rücken: Die richtige Körperhaltung

Ob im Sitzen, Stehen oder Gehen: Eine gute Körperhaltung macht Eindruck und schützt vor Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen. Doch viele Menschen haben sich eine ungesunde Haltung angewöhnt.

Wenn Sie es schaffen, sowohl am Arbeitsplatz als auch in Ihrer Freizeit mehr Bewegung in Ihren Alltag zu bringen und zu langes und monotones Sitzen durch häufigere Haltungswechsel und dynamisches Sitzen zu vermeiden, dann haben Sie bereits das Wichtigste zur Vermeidung von Rückenschmerzen getan. Allerdings noch nicht alles. Denn für einen beschwerdefreien Rücken kommt es auch auf die richtige Körperhaltung im Stehen oder im Gehen an – und die lässt bei vielen Bundesbürgern zu wünschen übrig: Gebeugter Rücken, hängende Schultern, eingefallener Brustkorb oder aber – als gegenteiliges Extrem – Brust-raus-Haltung, vorgestreckter oder aber in den Nacken gezogener Kopf, vorgeschobenes Becken oder X-Beine – all dies sind häufig zu beobachtende Fehlhaltungen des Körpers. Abgesehen von Rücken-, Nacken und Schulterbeschwerden kann dies zu einer ganzen Reihe weiterer gesundheitlicher Probleme führen: Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Durchblutungsstörungen, Nerveneinklemmungen und dadurch ausgelöste Sensibilitätsstörungen, Hallux valgus (Schiefzehen), Arthrose und vieles mehr.

Gute Haltung: So klappt es
Eine gute, rückenschonende Körperhaltung zum Beispiel im Stehen sieht dagegen so aus:

  • Das Lot geht von oben bis unten durch die Körpermitte.
  • Kopf, Schultern, Becken, Hüften, Knie und Füße sind unverdreht.
  • Die Schultern sind breit und entspannt.
  • Becken und Kopf sind aufgerichtet.
  • Die Wirbelsäule ist lang gestreckt, der Nacken offen.
  • Die Oberschenkel drehen sich leicht nach außen.
  • Die Knie zeigen nach vorn.
  • Die Füße stehen leicht v-förmig.

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Angebote

Keine Zeit für Gesund­heits­­kurse? Arbeitnehmer haben nun auch die Möglichkeit, diese während des Urlaubs zu besuchen.

BGM mit der AOK Bayern