AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

2012: Führung und Gesundheit

Bericht zur Tagung am 26.04.2012 in Regensburg mit dem Schwerpunkt „Führung und Gesundheit“

Allein in 2011 hat die AOK Bayern über 130 Kommunen bei der Entwicklung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements unterstützt. Auch für die kommenden Jahre ist eine steigende Nachfrage zu erwarten.

Die Förderung und Stärkung der Mitarbeitergesundheit ist ein Thema der Zukunft. Gesunde Mitarbeiter, die sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen, sind nicht nur weniger krank sondern auch leistungsfähiger und leistungsbereiter. In das Blickfeld gerät zunehmend der „gesunde“ Umgang der Führungskräfte mit den Beschäftigten sowie der Umgang mit der eigenen Gesundheit und den hohen Belastungen denen Führungskräfte ausgesetzt sind.

Wie genau hängen Mitarbeitergesundheit und Führung zusammen? Wie können Führungskräfte ihre Mitarbeiter führen, damit beide – Vorgesetzte und Beschäftigte – gesund bleiben? Welche Voraussetzungen braucht es, damit in einer Kommune Betriebliches Gesundheitsmanagement erfolgreich eingeführt werden kann? Welchen Stellenwert haben Fürsorge und Kommunikation?

Mit diesen Fragen haben sich die 85 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des nord- und ostbayerischen Städtetreffens im historischen Dollingersaal des Rathauses auseinandergesetzt und Antworten von namhaften Referenten und AOK-Experten erhalten. Vertreter von Städten und Kommunen haben Best-Practice-Beispiele präsentiert und standen als Diskussionspartner zu Verfügung. Hauptredner Frank Hauser, Geschäftsführer des Great Place to work Institute Deutschland und Veranstalter des Wettbewerbs „Deutschlands beste Arbeitgeber“, fasste zusammen: „Mitarbeiterorientierung lohnt sich. Mehr als 30 % der Unterschiede im Unternehmenserfolg werden durch die Unternehmenskultur bestimmt.“

Ergebnis der Tagung:
Psychisches Wohlbefinden hat wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit. Es lohnt, den Mitarbeiter als gesamte Persönlichkeit in den Fokus zu nehmen. Anerkennung und Wertschätzung, Interesse am Gegenüber, offene Kommunikation und ein gutes Betriebsklima zeichnen gute Führung aus. Die Teilnehmer waren sich einig: Die öffentliche Hand hat durchaus eine Vorbildfunktion im Umgang mit der Gesundheit der Beschäftigten.

Sind Sie an den Inhalten der Tagung interessiert? Klicken Sie einfach auf die jeweiligen Beiträge unten:

Marginalinhalt

Kontakt

AOK-Ansprechpartner:
Werner Winter

Kontaktdaten
Telefon: 0911 218-469
Telefax: 0911 218-9400469
E-Mail schreiben

AOK Bayern – Die Gesundheitskasse
Zentrale Gesundheitsförderung
Frauentorgraben 49
90330 Nürnberg