AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

2019: Psychische Gesundheit in Unternehmen

© AOK Bayern
BGM-Netzwerke

Wie Sinnstiftung und Achtsamkeit zur Förderung der psychischen Gesundheit von Mitarbeitern beiträgt, darum ging es bei der AOK-Fachtagung in Herrsching

Aktuell verändert sich unsere Arbeitswelt in einer rasanten Geschwindigkeit. Technik bestimmt zunehmend den Takt unseres Tuns, Prozesse verdichten sich, der Leistungsdruck steigt, Arbeits­plätze, Arbeits­in­halte und -beziehungen befinden sich in ständiger Veränderung. Smart­phone und Laptop geben zwar neue Frei­heiten, erschweren aber - im wahrsten Sinne des Wortes das Ab­schalten und eine klare Trennung zwischen Privat­leben und Beruf. Ulrike Seegers, Ressortdirektorin der AOK Bayern, bringt es bereits in ihren Begrüßungsworten auf den Punkt: „Mitunter bleiben diese Entwicklungen nicht ohne Folgen für die psychische Gesundheit von Beschäftigten.“ 

Wie können Betriebe diesen Herausforderungen begegnen? Welche Angebote unterstützen beim Aufbau psychischer Ressourcen? Lassen sich psychische Belastungen reduzieren und das Wohlbefinden der Belegschaft fördern? Mit diesen Fragen haben sich 230 Vertreter südbayerischer Unternehmen am 3. April anlässlich der AOK-Fachtagung „Psychische Gesundheit im Unternehmen – BGM am Puls der Zeit“ in Herrsching am Ammersee befasst.

In der öffentlichen Diskussion, den Medien und in Unternehmen stehen oftmals psychische Erkrankungen in der Aus­einander­setzung mit dem Thema im Fokus. Depressionen, Stress und Burnout sind Begriffe, die längst Einzug in Unternehmen gehalten haben, denn „als Stress-belastet erlebte Arbeitssituationen bedingen steigende Arbeits­­unfähigkeits­zeiten und Früh­berentungen“, wie Professor Hillert von der Schön Klinik Roseneck in Prien bestätigen kann. Viele Unternehmen haben deshalb den Umgang mit psychischen Belastungen in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen gestellt.

Doch es geht nicht nur darum, psychische Erkrankungen zu vermeiden. Die positiven Aspekte von Arbeit und die Förderung psy­chi­scher Gesund­heit gerade durch die Arbeit rücken verstärkt in die Aufmerksamkeit des Betrieblichen Ge­sund­heits­­ma­nage­ments. Denn: Arbeit ist eine wichtige Voraussetzung für psy­chi­sches Wohl­befinden. Sie strukturiert nicht nur den Tages­ablauf, sondern bietet v.a. die Möglichkeit, etwas Sinn­stiftendes zu tun, soziale Kontakte zu knüpfen, Wert­schätz­ung zu erfahren, Erfolge zu erleben und Ent­wick­lungs­potenziale zu entfalten. 

In fünf Foren wurden verschiedene Aspekte und Handlungs­möglichkeiten in Bezug auf die Förderung psychischer Gesundheit in Unter­nehmen eingegangen. Fachexperten, kombiniert mit betrieblichen Erfahrungsberichten, gaben hilfreiche Anregungen zum Aufbau psychischer Ressourcen, zu einer lösungs­orientierten Konflikt- und Führungs­kultur, zum achtsamen Umgang mit psychisch kranken Mit­arbeitern sowie zur gesetzlich vor­geschriebenen Psychischen Gefährdungsbeurteilung und Betrieblichem Ein­gliederungs­management.

Fazit der Tagung

Psychische Gesundheit ist in der heutigen post­modernen Arbeits­welt das Thema für alle Akteure im Be­trieb­lichen Ge­sund­heits­management.  „Um am Puls der Zeit zu bleiben, müssen Unter­nehmen und Beschäftigte an einem Strang ziehen. Arbeits­zufriedenheit, Wohl­befinden und Gesund­heit hängen eng zusammen, gerade in der heutigen stressigen Zeit – lassen Sie uns also achtsam, wertschätzend und verständnisvoll miteinander umgehen und den Sinn in unserer Arbeit in den Fokus rücken“, resümierte Moderatorin Sandra Böhm die Tagung.

Die AOK Bayern hat die Vorträge im PDF-Format zusammengetragen:

Praxisforen

Marginalinhalt

Kontakt

AOK-Ansprechpartner:
Edgar Grofmeyer

Kontaktdaten
Telefon: 089 62730-831
Telefax: 089 62730-650831
E-Mail schreiben

AOK Bayern - Die Gesundheitskasse
Bereich Gesundheitsförderung
Carl-Wery-Str. 28
81739 München