AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

§ 19 BBiG
Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Bundesrecht

Abschnitt 2 - Berufsausbildungsverhältnis → Unterabschnitt 4 - Vergütung

Titel: Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Normgeber: Bund

Amtliche Abkürzung: BBiG

Gliederungs-Nr.: 806-22

Normtyp: Gesetz

§ 19 BBiG - Fortzahlung der Vergütung

(1) Auszubildenden ist die Vergütung auch zu zahlen

  1. 1.

    für die Zeit der Freistellung (§ 15),

  2. 2.

    bis zur Dauer von sechs Wochen, wenn sie

    1. a)

      sich für die Berufsausbildung bereithalten, diese aber ausfällt oder

    2. b)

      aus einem sonstigen, in ihrer Person liegenden Grund unverschuldet verhindert sind, ihre Pflichten aus dem Berufsausbildungsverhältnis zu erfüllen.

(2) Können Auszubildende während der Zeit, für welche die Vergütung fortzuzahlen ist, aus berechtigtem Grund Sachleistungen nicht abnehmen, so sind diese nach den Sachbezugswerten (§ 17 Abs. 2) abzugelten.

Zugeordnete Dokumente (39)