AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Bundesarbeitsgericht
Urt. v. 08.04.2014, Az.: 2 AZR 1001/12

Der Arbeitgeber muss vorher auch an eine Fortbildung oder Umschulung denken

Ein "dringender betrieblicher Anlass" rechtfertigt eine Kündigung durch den Arbeitgeber - es sei denn, er habe für diesen Mitarbeiter einen anderen vergleichbaren (oder sogar schlechteren) Arbeitsplatz zur Verfügung, die der Arbeitnehmer - ggf. nach einer Fortbildung oder Umschulung - belegen könnte. Dafür muss allerdings für den Kündigungszeitpunkt schon bekannt sein, dass diese Konstellation erreichbar ist.

Quelle: Wolfgang Büser

Gericht: BAG

Entscheidungsform: Urteil

Datum: 08.04.2014

Referenz: JurionRS 2014, 35324

Aktenzeichen: 2 AZR 1001/12

 

BAG, 08.04.2014 - 2 AZR 1001/12