AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Zu § 23 SGB V Tit. 7 RdSchr. 88c
Gemeinsames Rundschreiben betr. GRG; hier: Leistungsrechtliche Vorschriften

Zu § 23 SGB V

Titel: Gemeinsames Rundschreiben betr. GRG; hier: Leistungsrechtliche Vorschriften

Normgeber: Bund

Redaktionelle Abkürzung: RdSchr. 88c

Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]

Normtyp: Rundschreiben

Zu § 23 SGB V Tit. 7 RdSchr. 88c - [jetzt] Vorsorgeleistungen im Inland

(1) Grds. können sich die Krankenkassen an den Kosten einer ambulanten [jetzt] Vorsorgeleistung in anerkannten Kurorten nur beteiligen, wenn sie im Inland durchgeführt wird. Hier ist zu beachten, dass nach § 16 Abs. 1 Nr. 1 SGB V der Anspruch auf Leistungen ruht, solange sich der Versicherte [jetzt] im Ausland aufhält. Außerdem verbietet in der Regel schon das Wirtschaftlichkeitsgebot des § 12 SGB V eine [jetzt] Vorsorgeleistung im Ausland. [jetzt] Vorsorgeleistungen im Ausland als Vorsorgemaßnahme sind allerdings in Ausnahmefällen zulässig, wenn eine entsprechende Maßnahme im Inland nicht erbracht werden kann.

(2) Auch ist zu beachten, dass das über- und zwischenstaatliche Recht unberührt bleibt.