AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Kassenwahlrecht bei Arbeit­geber­wechsel

© Shutterstock / Andrii Yalanskyi
Krankenkassenwahlrecht, Entscheidung für eine Krankenkasse

Beim Wechsel des Arbeitgebers und der Wahl einer neuen Krankenkasse ist keine Kündigung der bisherigen Kasse erforderlich, wenn die Bindungsfrist erfüllt wurde.

Keine Kündigung erforderlich

Arbeitnehmer können im Zuge eines Arbeitgeberwechsels auch eine neue Krankenkasse wählen. Sie müssen dafür die Mitgliedschaft bei ihrer bisherigen Krankenkasse nicht kündigen und dementsprechend auch keine Kündigungsfrist einhalten. Voraussetzung ist jedoch, dass sie bei ihrer bisherigen Krankenkasse die Mindestbindungsfrist von 18 Monaten erfüllt haben. Die Mitgliedschaft bei der gewählten Krankenkasse beginnt mit der Aufnahme der Beschäftigung beim neuen Arbeitgeber, der die entsprechende Anmeldung vornimmt.

Beispiel

  • Arbeitnehmer seit Jahren versicherungspflichtig beschäftigt
  • Seit 1.8.2017 Mitglied der IKK 
  • Ende der Beschäftigung zum 31.3.2019
  • Nahtlos ab 1.4.2019 neue versicherungspflichtige Beschäftigung und Wahl der AOK (Mitgliedsantrag)
  • Ablauf der Bindungsfrist bei IKK am 31.1.2019
  • Ab 1.4.2019 neuer Arbeitgeber und sofortiges Krankenkassenwahlrecht 
  • Mitgliedschaft bei der AOK ab 1.4.2019

Stand: 8.4.2019

Marginalinhalt

Arbeitgeberhotline

0800 0265637
rund um die Uhr

0 Cent/Verbindung aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

INFOS FREI HAUS

© shironosov / Thinkstock
AOK Newsletter gesundes unternehmen

mit dem Newsletter für AOK-Firmenkunden.