AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Kurzarbeit und Schlechtwetter

Abrechnung und Meldungen

Fälligkeit der Gesamtsozialversicherungsbeiträge

Die gesamten Beiträge zur Sozialversicherung einschließlich der zu zahlenden Umlagen werden am drittletzten Bankarbeitstag des jeweiligen Abrechnungsmonats fällig.

Sie werden in voraussichtlicher Höhe der Beitragsschuld fällig, wenn der Arbeitgeber das Entgelt des Arbeitnehmers für den laufenden Monat zum Zeitpunkt der Fälligkeit noch nicht abgerechnet hat. Ein ggf. verbleibender Restbetrag, der sich nach erfolgter Abrechnung ergibt, wird in diesen Fällen am drittletzten Bankarbeitstag des Folgemonats fällig.

Diese Fälligkeitsregelung gilt auch für Beiträge, die beim Bezug von Kurzarbeitergeld/Saison-Kurzarbeitergeld zu zahlen sind.

Beitragsabrechnung

In sogenannten Krankenkassenlisten führen Arbeitgeber ihre Beschäftigten getrennt nach der gesetzlichen Krankenkasse auf, bei der diese versichert sind. Die Aufstellung erfolgt für jeden Entgeltabrechnungszeitraum – also in der Regel monatlich. Die Beiträge aller bei einer Krankenkasse versicherten Beschäftig­ten werden getrennt nach Beitragsgruppen summiert.

In die Krankenkassenliste muss bei Arbeitsausfällen durch Kurzarbeit/​Saison-Kurzarbeit neben dem Ist-Entgelt und der daraus resultierenden Beiträge zur Sozialversicherung auch das Kurzarbeitergeld und das fiktive Arbeitsentgelt sowie die darauf entfallenden Beiträge zur Kranken-, Pflege- und Renten­versicherung ausgewiesen werden.

Meldungen zur Sozialversicherung

Mit Unterbrechungs-, Veränderungs-, Jahres- bzw. Abmel­dungen übermittelt der Arbeitgeber stets das Arbeitsentgelt, nach dem die Beiträge zur Renten­versicher­ung bemessen werden. Dieser Grundsatz gilt uneingeschränkt auch für Zeiten des Bezugs von Kurzarbeitergeld/​Saison-Kurzarbeitergeld. Es wird in diesen Fällen also neben dem Ist-Entgelt auch das für die Berechnung der Beiträge zur Renten­versicherung maßgebende fiktive Arbeitsentgelt übermittelt.

Stand 1.1.2019

Marginalinhalt

Arbeitgeberhotline

0800 0265637
rund um die Uhr

0 Cent/Verbindung aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

INFOS FREI HAUS

© shironosov / Thinkstock
AOK Newsletter gesundes unternehmen

mit dem Newsletter für AOK-Firmenkunden.