AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

AOK Präventionsangebote für Pflegebetriebe und Krankenhäuser

Fortbildungen

Fortbildungsprogramm „Leben in Balance“

Praxisorientierte Fachvorträge für Führungskräfte und Pflegefachkräfte in (teil-) stationären Pflegeeinrichtungen zur Stärkung der psychosozialen Gesundheit von Pflegebedürftigen.

Mäeutik – Der Mensch im Mittelpunkt

Jeanette Lösing, Akademie für Mäeutik Deutschland

17.06.2019, Hannover

Inhalt:

In der (teil-) stationären Altenhilfe gibt es zahlreiche Rahmenbedingungen, die das kreative Arbeiten in der Pflege und Betreuung behindern. Um den Blick wieder mehr auf die Bedürfnisse der Bewohner*innen und Gäste zu lenken, Beziehungen aktiv zu gestalten und eine Vernetzung im multiprofessionellen Team zu realisieren, bietet das mäeutische Pflege- und Betreuungsmodell Orientierung und konkrete Handlungsmöglichkeiten. In der Mäeutik spielen gemeinsame Reflexionsprozesse, eigene Erfahrungen und eine miteinander entwickelte Haltung eine zentrale Rolle.

In der Fortbildung lernen die Teilnehmenden das mäeutische Pflege- und Betreuungsmodell kennen und erhalten Anregungen, wie die mäeutischen Instrumente in der Praxis angewendet werden können. Das Kompaktseminar umfasst fachlichen Input, praktische Übungen und bietet Raum für Erfahrungsaustausch. Die Teilnehmenden gewinnen Einblicke in den integrierten erlebensorientierten Ansatz in Pflege und Betreuung, um somit noch besser das tägliche Erleben der Bewohner*innen und Gäste nachempfinden zu können.

Depressionen bei Pflegebedürftigen verstehen und begegnen

Jan Dase, Pflegedienst Casper & Dase GmbH

10 bis 17 Uhr

neuer Termin in Planung

Inhalt:

In (teil-) stationären Pflegeeinrichtungen treten bei Bewohner*innen und Gästen häufig depressive Episoden auf. Diese können sich zum Beispiel durch einen mangelnden Antrieb, Schlaflosigkeit, sozialen Rückzug, eine gedrückte Stimmung oder aggressives Verhalten äußern. Daraus entstehen sowohl für die Betroffenen als auch für das Pflege- und Betreuungspersonal sowie für die Angehörigen massive Herausforderungen. Um diesen unterstützend begegnen zu können, ist es elementar, das Krankheitsbild „Depression“ zu verstehen, Auslöser und begünstigende Faktoren zu erkennen und zu wissen, wie eine Chronifizierung vermieden werden kann.

In der Fortbildung wird zentrales Wissen zu dem Krankheitsbild „Depression“ vermittelt. In einem interaktiven Austausch erhalten die Teilnehmenden Impulse, wie sie motivation gebende Elemente in den Pflegealltag einbinden können und wie ihnen eine wertschätzende Grundhaltung gegenüber den Betroffenen gelingen kann. Im Fokus steht hierbei die Wahrung einer professionellen Grundhaltung, um den Leidensdruck der Betroffenen wahrnehmen zu können, diesen aber nicht auf die eigene Person zu übertragen.

Gut ankommen – Übergang in die stationäre Pflege gestalten

Tanja Sädtler und Birgit Wolff, LVG & AFS

10 bis 17 Uhr

4.6.2019, Hannover - ausgebucht

19.8.2019 - Hannover

Kontakt

Wir beraten Sie gern persönlich.

 

AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen

Unternehmensbereich BGM

Herrenstraße 9

30159 Hannover 

Pflegekoordination

Telefon: 0511 1676 - 16101 oder 05931 809 - 16102

E-Mail: pflegekoordination@nds.aok.de

Marginalinhalt

Arbeitgeberhotline

0800 0265637
rund um die Uhr

0 Cent/Verbindung aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0

Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0

Wie verändert sich BGM in der digitalen Arbeitswelt?

Servicenavigator

Symbol Steuerrad

Entdecken Sie unsere Serviceangebote

Mitglied werden!

Welcome to AOK