AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

So beugen Sie vor

Arbeitssüchtige und Suchtgefährdete müssen lernen, zwischen Arbeitszeit und Freizeit zu unterscheiden. Am Anfang der Sucht kann es ausreichen, ein Zeit- und Selbstmanagement zu entwickeln. Dabei kommt es entscheidend darauf an, eine gesunde Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu schaffen:

  • Schreiben Sie auf, wie viel Zeit Sie täglich mit der Arbeit verbringen.
  • Entspannen Sie auf dem Weg von und zur Arbeit.
  • Planen Sie arbeitsfreie Abende ein.
  • Suchen Sie sich eine sinnvolle Beschäftigung für die Freizeit.
  • Achten Sie darauf, Ihre Überstunden regelmäßig abzubauen.
  • Planen und nehmen Sie Urlaub.
  • Besuchen Sie Fortbildungen zu Zeitmanagement und Stressbewältigung.

Auch ein Ausgleichssport bringt Gleichgewicht für Körper und Seele – Menschen, die zur Arbeitssucht neigen, sollten ihn am besten nicht als Wettkampf, sondern ganz ohne Leistungsdruck betreiben. Und schließlich: Essen Sie gesund und meiden Sie Alkohol und Nikotin, damit sorgen Sie für ein gesundes körperliches und seelisches Gleichgewicht. 

Marginalinhalt

Arbeitgeberhotline

0800 0265637
rund um die Uhr

0 Cent/Verbindung aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0

Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0

Wie verändert sich BGM in der digitalen Arbeitswelt?

Servicenavigator

Symbol Steuerrad

Entdecken Sie unsere Serviceangebote

Mitglied werden!

Welcome to AOK