AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Krankheitsbedingte Fehlzeiten

Kennzahlen und Begriffe der Krankenstandsanalyse und zur Beschreibung des Arbeitsunfähigkeitsgeschehens

Kenn­zahlDe­fi­ni­tionEin­heit, Aus­prä­gungEr­läu­te­run­gen
AU-Fäl­leAn­zahl der Fäl­le von Ar­beits­un­fä­hig­keitje AOK-Mit­glied bzw. je 100 AOK-Mit­glie­der in % al­ler AU-Fäl­leJe­de Ar­beits­un­fä­hig­keits­mel­dung, die nicht nur die Ver­län­ge­rung ei­ner vor­an­ge­gan­ge­nen Mel­dung ist, wird als ein Fall ge­zählt. Ein AOK-Mit­glied kann im Aus­wer­tungs­zeit­raum meh­re­re AU-Fäl­le auf­wei­sen.
AU-Ta­geAn­zahl der AU-Ta­ge, die im Aus­wer­tungs­jahr an­fie­lenje AOK-Mit­glied bzw. je 100 AOK-Mit­glie­der in % al­ler AU-Ta­geDa ar­beits­freie Zei­ten wie Wo­chen­en­den und Fei­er­ta­ge, die in den Krank­schrei­bungs­zeit­raum fal­len, mit in die Be­rech­nung ein­ge­hen, kön­nen sich Ab­wei­chun­gen zu be­triebs­in­ter­nen Fehl­zei­ten­sta­tis­ti­ken er­ge­ben, die be­zo­gen auf die Ar­beits­zei­ten be­rech­net wur­den. Bei jah­res­über­grei­fen­den Fäl­len wer­den nur die AU-Ta­ge ge­zählt, die im Aus­wer­tungs­jahr an­fie­len.
AU-Ta­ge je Fallmitt­le­re Dau­er ei­nes AU-FallsKa­len­der­ta­geIn­di­ka­tor für die Schwe­re ei­ner Er­kran­kung.
Kran­ken­standAn­teil der im Aus­wer­tungs­zeit­raum an­ge­fal­le­nen Ar­beits­un­fä­hig­keits­ta­ge im Ka­len­der­jahrin %War ein Ver­si­cher­ter nicht ganz­jäh­rig bei der AOK ver­si­chert, wird dies bei der Be­rech­nung des Kran­ken­stan­des ent­spre­chend be­rück­sich­tigt.
Kran­ken­stand, stan­dar­di­siertnach Al­ter und Ge­schlecht stan­dar­di­sier­ter Kran­ken­standin %Um Ef­fek­te der Al­ters‑ und Ge­schlechts­struk­tur be­rei­nig­ter Wert.
AU‑Quo­teAn­teil der AOK-Mit­glie­der mit ei­nem oder meh­re­ren Ar­beits­un­fä­hig­keits­fäl­len im Aus­wer­tungs­jahrin %Die­se Kenn­zahl gibt Aus­kunft dar­über, wie groß der von Ar­beits­un­fä­hig­keit be­trof­fe­ne Per­so­nen­kreis ist.
Kurz­zeit­er­kran­kun­genAr­beits­un­fä­hig­keits­fäl­le mit ei­ner Dau­er von 1 – 3 Ta­genin % al­ler Fäl­le/​Ta­geEr­fasst wer­den nur Kurz­zeit­fäl­le, bei de­nen ei­ne Ar­beits­un­fä­hig­keits­be­schei­ni­gung bei der AOK ein­ge­reicht wur­de.
Lang­zeit­er­kran­kun­genAr­beits­un­fä­hig­keits­fäl­le mit ei­ner Dau­er von mehr als 6 Wo­chenin % al­ler Fäl­le/​Ta­geMit Ab­lauf der 6. Wo­che en­det in der Re­gel die Lohn­fort­zah­lung durch den Ar­beit­ge­ber, ab der 7. Wo­che wird durch die Kran­ken­kas­se Kran­ken­geld ge­zahlt.
Ar­beits­un­fäl­ledurch Ar­beits­un­fäl­le be­ding­te Ar­beits­un­fä­hig­keits­fäl­leje 100 AOK-Mit­glie­der in % al­ler AU-Fäl­le/​‑Ta­geAr­beits­un­fä­hig­keits­fäl­le, bei de­nen auf der Krank­mel­dung als Krank­heits­ur­sa­che „Ar­beits­un­fall“ an­ge­ge­ben wur­de, nicht ent­hal­ten sind We­ge­un­fäl­le.
AU-Fäl­le/​Ta­ge nach Krank­heits­ar­tenAr­beits­un­fä­hig­keits­fäl­le/​‑ta­ge mit ei­ner be­stimm­ten Dia­gno­seje 100 AOK-Mit­glie­der in % al­ler AU-Fäl­le bzw. -Ta­geAus­ge­wer­tet wer­den al­le auf den Ar­beits­un­fä­hig­keits­be­schei­ni­gun­gen an­ge­ge­be­nen ärzt­li­chen Dia­gno­sen, ver­schlüs­selt wer­den die­se nach der In­ter­na­ti­o­na­len Klas­si­fi­ka­ti­on der Krank­heits­art­en (ICD‑10).

Quelle: WIdO, Fehlzeiten-Report

Marginalinhalt

Arbeitgeberhotline

0800 0265637
rund um die Uhr

0 Cent/Verbindung aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0

Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0

Wie verändert sich BGM in der digitalen Arbeitswelt?

Servicenavigator

Symbol Steuerrad

Entdecken Sie unsere Serviceangebote

Mitglied werden!

Welcome to AOK