AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Betriebs-Check

So gesund ist Ihr Betrieb
Interaktiver Check

Ein Be­trieb, der im Wett­be­werb be­ste­hen will, braucht ge­sun­de und mo­ti­vier­te Mit­ar­bei­ter. Sie sind ei­ne wich­ti­ge Vor­aus­set­zung für ei­nen pro­duk­ti­ven Be­triebs­ab­lauf und ei­ne ho­he Qua­li­tät sei­ner Pro­duk­te bzw. Dienst­leis­tun­gen.

Mit dem „Be­triebs-Check Ge­sund­heit“ bie­ten wir Ih­nen ei­ne Hil­fe, um selbst zu tes­ten wie es um die Ge­sund­heits­för­de­rung in Ih­rem Betrieb „be­stellt“ ist. Da­zu kön­nen Sie ver­schie­de­ne As­pek­te der Ge­sund­heits­för­de­rung in Ih­rem Be­trieb über ein­fa­che Fra­gen prü­fen. Ei­ne un­kom­pli­zier­te Aus­wer­tungs­me­tho­de gibt Ih­nen Hin­wei­se zum Stand Ih­rer Ak­ti­vi­tä­ten. Un­ser Be­triebs-Check be­ruht auf Er­geb­nis­sen ei­nes For­schungs­pro­jek­tes der Uni­ver­si­tät Bie­le­feld.

Bit­te be­ant­wor­ten Sie die fol­gen­den 20 Fra­gen:

Rahmenbedingungen für Betriebliche Gesundheitsförderung

1. 
Sind Wohl­be­fin­den und Ge­sund­heit der Mit­ar­bei­ter zen­tra­les An­lie­gen in Ih­rem Be­trieb? Zum Bei­spiel Be­rück­sich­ti­gung von Ge­sund­heits­aspek­ten bei Un­ter­neh­mens­ent­schei­dun­gen, in dem Füh­rungs­kräf­te ge­sund­heits­för­der­li­che Zie­le und Wer­te vor­le­ben oder Res­sour­cen für Ge­sund­heits­för­de­rung zur Ver­fü­gung ge­stellt wer­den.
  •  
  •  
 
2. 
Gibt es in Ih­rem Be­trieb ei­nen fes­ten An­sprech­part­ner für Ar­beit­schutz, Ar­beits­me­di­zin oder Per­so­nal­an­ge­le­gen­hei­ten?
  •  
  •  
 
3. 
Fin­den in Ih­rem Be­trieb re­gel­mä­ßi­ge Tref­fen zu Ge­sund­heits­fra­gen oder Fra­gen der Ar­beits­si­cher­heit statt?
  •  
  •  
 
4. 
Wer­den die Be­schäf­tig­ten bei Fra­gen und Maß­nah­men zur För­de­rung der Ge­sund­heit am Ar­beits­platz in­for­miert und mit ein­be­zo­gen?
  •  
  •  
 

Daten zur Gesundheit

Ei­ne ge­ziel­te Be­trieb­li­che Ge­sund­heits­för­de­rung setzt die Ana­ly­se der be­trieb­li­chen Ge­sund­heits­la­ge vor­aus.

5. 
Führt Ihr Be­trieb ei­ne Fehl­zei­ten­sta­tis­tik?
  •  
  •  
 
6. 
Wird in Ih­rem Be­trieb die Ge­fähr­dungs­be­ur­tei­lung lau­fend ak­tu­a­li­siert be­zie­hungs­wei­se bei Be­darf ge­än­dert?
  •  
  •  
 
7. 
Wer­den in Ih­rem Be­trieb re­gel­mä­ßig be­triebs­ärzt­li­che Un­ter­su­chun­gen durch­ge­führt?
  •  
  •  
 
8. 
Nut­zen Sie ex­ter­ne Un­ter­stüt­zung (zum Bei­spiel durch Kran­ken­kas­sen oder Be­rufs­ge­nos­sen­schaf­ten) zur Ana­ly­se von Ge­sund­heits­da­ten?
  •  
  •  
 
9. 
Führt ihr Be­trieb re­gel­mä­ßig Ar­beits­platz­be­ge­hun­gen durch?
  •  
  •  
 

Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung

Ei­ne er­folg­rei­che Be­trieb­li­che Ge­sund­heits­för­de­rung muss mit ih­ren Maß­nah­men auf ver­schie­de­nen Ebe­nen von mög­li­chen Res­sour­cen und Be­las­tun­gen an­set­zen: dem in­di­vi­du­el­len Ver­hal­ten und den be­trieb­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen.

10. 

Gesundheitsangebote

Gibt es in Ih­rem Be­trieb An­ge­bo­te zur Stress­be­wäl­ti­gung?
  •  
  •  
 
11. 
Gibt es in Ih­rem Be­trieb An­ge­bo­te zur Mit­ar­bei­ter­füh­rung?
  •  
  •  
 
12. 
Gibt es in Ih­rem Be­trieb An­ge­bo­te für ge­sun­de Be­we­gung?
  •  
  •  
 
13. 
Gibt es in Ih­rem Be­trieb An­ge­bo­te zur ge­sun­den Er­näh­rung?
  •  
  •  
 
14. 
Gibt es in Ih­rem Be­trieb An­ge­bo­te zum The­ma ‚Sucht am Ar­beits­platz‘?
  •  
  •  
 
15. 

Arbeitsbedingungen

Sind die Ar­beits­plät­ze so ge­stal­tet, dass kei­ne über­mä­ßi­gen kör­per­li­chen Be­las­tun­gen auf­tre­ten (zum Bei­spiel Ein­satz von He­be­hil­fen)?
  •  
  •  
 
16. 
Sind die Ar­beits­plät­ze so ge­stal­tet, dass be­son­ders star­ke psy­chi­sche Be­las­tun­gen ver­hin­dert wer­den (zum Bei­spiel Mög­lich­kei­ten zum Rück­zug)?
  •  
  •  
 
17. 
Sind Ar­beits­ab­läu­fe so ge­stal­tet, dass kei­ne über­mä­ßi­gen kör­per­li­chen Be­las­tun­gen auf­tre­ten (zum Bei­spiel durch Ar­beits­platz­ro­ta­ti­on, Kurz­pau­sen­sys­tem)?
  •  
  •  
 
18. 
Sind Ar­beits­ab­läu­fe so ge­stal­tet, dass be­son­ders star­ke psy­chi­sche Be­las­tun­gen ver­hin­dert wer­den (zum Bei­spiel durch Kom­bi­na­ti­on von Tä­tig­kei­ten mit ver­schie­de­nen An­for­de­run­gen, aus­rei­chend Un­ter­stüt­zung)?
  •  
  •  
 
19. 

Weiterbildungen

Gibt es für Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter die Mög­lich­keit – ne­ben der fach­li­chen Wei­ter­bil­dung – auch so­zi­a­le Kom­pe­ten­zen wei­ter zu ent­wi­ckeln, die für die Ar­beit er­for­der­lich sind (zum Bei­spiel Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bo­te zu The­men wie: Füh­rung, Kom­mu­ni­ka­ti­on, Kon­flikt­be­wäl­ti­gung)?
  •  
  •  
 

Erfolgskontrolle

Er­folgs­kon­trol­len zei­gen, ob Maß­nah­men der be­trieb­li­chen Ge­sund­heits­för­de­rung die be­ab­sich­tig­te Wir­kung er­zie­len konn­ten und ob ge­ge­be­nen­falls wei­te­re Maß­nah­men er­for­der­lich sind.

20. 
Gibt es ei­ne Er­folgs­be­wer­tung von Maß­nah­men der Be­trieb­li­chen Ge­sund­heits­för­de­rung im Un­ter­neh­men (zum Bei­spiel durch Be­fra­gun­gen von Mit­ar­bei­tern)?
  •  
  •  
 

Marginalinhalt

Arbeitgeberhotline

0800 0265637
rund um die Uhr

0 Cent/Verbindung aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0

Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0

Wie verändert sich BGM in der digitalen Arbeitswelt?

Servicenavigator

Symbol Steuerrad

Entdecken Sie unsere Serviceangebote

Mitglied werden!

Welcome to AOK