AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Firmenportrait: Snow Dome Bispingen Skihallen Service GmbH

© Snow Dome Bispingen
eine Modelleisenbahn

Die Halle macht Eindruck. Wie ein gestrandetes Raumschiff liegt der futuristisch geschwungene Bau mit seinen hoch emporragenden Stahlträgern an der Autobahn A7. Der Snow Dome mitten in der Lüneburger Heide bietet Wintersportfans eine Ski-Abfahrtspiste und Sessellifte das ganze Jahr hindurch. Und die Geschäfte laufen. Noch im April verkündete der Geschäftsführer der Indoor-Skihalle, Frank Blin, erneut einen deutlichen Umsatz- und Gewinnanstieg. Die Besucherzahlen seien seit 2015 um zehn Prozent gestiegen, erklärte er.

Am Anfang stand die Sanierung. Das war nicht immer so: Noch im Jahr 2013 kämpfte die Ski-Anlage gegen das „Aus“ - die Energiekosten waren einfach zu hoch. Nach einer aufwändigen Sanierung mit einem neuen Kühl- und Beschneiungssystem, wurde der Snow Dome wiedereröffnet. „Wir betreiben heute die energieeffizienteste Indoor-Skihalle in Deutschland“, sagt Laura Blin, die Tochter des Geschäftsführers und zuständig für das Recruiting und das Marketing im Snow Dome. Mit dem erreichten Erfolg gibt sich die Betreiberfamilie, die 2015 das operative Geschäft im Snow Dome übernommen hatte, nicht zufrieden. Das Ziel sei rund um den Snow Dome einen Ausflugsort mit vielen Attraktionen für alle Generationen zu schaffen. „Wir bauen ein neues Hotel und wir bauen die größte Eisenbahn-Modellbauwelt weltweit auf “, sagt sie.

Rekord-Modelleisenbahn. Die geplante weltgrößte Modellbauwelt macht jetzt schon Schlagzeilen. Sie entsteht auf 10.000 Quadratmetern, das entspricht fast eineinhalb Fußballfeldern. Aktuell hält das Miniaturwunderland in der Hamburger Speicherstadt den Titel der weltgrößten Modellbauwelt mit 1,4 Mio. Gästen im Jahr. Während die Hamburger 15.400 Meter Strecke bieten, sollen die Züge unter der Skipiste in Bispingen auf 16.000 Metern fahren. 500 Züge sollen es insgesamt werden.

Neben der Modelleisenbahn wird der Freizeitpark mit Kinderattraktionen erweitert, ein neues italienisches Restaurant hat eröffnet und im Herbst folgt ein Oldtimermuseum – „mit einer Carrerabahn zum Selberfahren“, sagt Laura Blin. „Unser Ziel ist es einen Mehrwert vor allem für unsere Hotelgäste zu schaffen: Die können im Sommer Ski fahren, die Modellbauwelt und das Oldtimermuseum besuchen, danach im Biergarten sitzen und die Kinder sind auch unterhalten.“

Das Beispiel des Snow Domes zeigt, dass Unternehmermut, gute Ideen und die Tatkraft einer ganzen Familie – neben Tochter Laura unterstützen auch Sohn Joscha und die Mutter – eine ganze Region beflügeln können. Laura Blin fasst zusammen: „2015 wollte mein Vater einfach etwas Neues machen – und es hat gepasst.“ Aktuell arbeiten 43 festangestellte Mitarbeiter für den Snow Dome und es sollen noch mehr werden. Unterstützt wird der Betrieb auch durch viele Selbstständige. So werkeln 30 Modellbauer an der Modellbauwelt, die im September 2019 öffnen soll.

Kontakt:

Snow Dome Bispingen Skihallen Service GmbH
Horstfeldweg 9
29646 Bispingen

Tel. 05194-4311 0

snow-dome.de
info@snow-dome.de

Marginalinhalt

Arbeitgeberhotline

0800 0265637
rund um die Uhr

0 Cent/Verbindung aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

Servicenavigator

Symbol Steuerrad

Entdecken Sie unsere Serviceangebote

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Logo aok24