AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Arbeitsentgelt

© Westend61 / Rainer Berg
Eine Managerin bereitet eine Präsentation vor

In der Sozial­versicherung spielt das Arbeitsentgelt eine entscheidende Rolle. Wer es erhält, ist in der Regel auch gesetzlich versichert. Ausnahmen gibt es bei Arbeit­nehmern, deren Entgelt sehr gering oder sehr hoch ist – sie sind unter bestimmten Voraussetzungen versicherungsfrei. Das Arbeits­entgelt liegt der Berechnung von Beiträgen zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeits­losen­versicherung zugrunde. Auch verschiedene Entgelt­ersatzleistungen wie z. B. Kranken- und Mutterschafts­geld, Rente oder Arbeits­losengeld basieren darauf. Deshalb kommt es auf die korrekte Bestimmung des Arbeitsentgelts und auch auf die Beitrags­berechnung an.

Nicht alle Bezüge eines Mitarbeiters zählen allerdings automatisch zum Arbeitsentgelt. Die verschiedenen Bestandteile der Gehaltszahlungen werden differenziert beurteilt.

Stand: 22.4.2019

Marginalinhalt

Kostenfreie Hotline

AOK-Service-Telefon
0800 2650800 (kostenfrei)

Aus dem Ausland erreichbar
Tel.: +49 331 2772-1111
(zum Tarif des ausländischen Telefonanbieters)

Newsletter

Mann arbeitet am Laptop PC

Kostenfrei und schnell informiert mit dem Newsletter gesundes unternehmen

PRO online

PRO online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.

Expertenforum

Gruppe Geschäftsleute

Stellen Sie AOK-Experten Fragen zu Themen der Sozialversicherung.