AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Minijobs

Insolvenzgeldumlage

Diese Umlagepflicht besteht kraft Gesetzes. Der Umlagesatz beträgt im Jahr 2019 weiterhin 0,06 Prozent. Die Umlagebeträge werden durch die jeweilige Einzugsstelle eingezogen und zur Finanzierung des Insolvenzgeldes an die BA weitergeleitet. Als Berechnungsgrundlage gilt das rentenversicherungspflichtige Entgelt. Jedoch gibt es hier keine Mindestbemessung – wie bei der Rentenversicherungspflicht eines geringfügig entlohnt Beschäftigten. Hier ist gegebenenfalls auch aus einem niedrigeren Entgelt die Insolvenzgeldumlage (umgangs­sprach­lich Insolvenzumlage) zu berechnen.

Weitere Informationen zu den Themen:

finden Sie in unserer Wissensdatenbank PRO online.

 
PRO online – Die Datenbank für Personalrecht

Stand: 1.1.2019

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Neuer Übergangsbereich

INFOS FREI HAUS

Anmeldung newsletter

Der Newsletter für AOK-Firmenkunden liefert Ihnen Aktuelles zu Sozialversicherung, Arbeit und Gesundheit frei Haus.